165 657 Kilometer für den Klimaschutz

+
: Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann (Mitte) mit Vertreter*innen des Amtes für Umwelt, Grünflächen und umweltfreundliche Mobilität mit den glücklichen Gewinnern.

Mobilitätswende: Weil Umweltschutz vor der Haustüre beginnt.

Aalen. Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann hat im Foyer des Rathauses die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Stadtradelns 2022 ausgezeichnet. Zum elften Mal traten die Radlerinnen und Radler schon in die Pedale und erradelten insgesamt 165 657 Kilometer.

Für die Stadt Aalen als Mitglied in der „Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg“ beginnt der Umwelt- und Klimaschutz vor der eigenen Haustür. Das Stadtradeln ist dabei ein wirksamer Botschafter des umweltfreundlichen Verkehrsmittels Fahrrad. „Ziel ist es, das Radfahren aktiv und attraktiv in den Alltag zu integrieren. Dabei ist das Stadtradeln nur eine Aktion von vielen Maßnahmen, die wir für den Radverkehr in Aalen ergreifen“, so Ehrmann bei der Preisverleihung.

764 Radler beteiligten sich 2022 an der Aktion und legten gemeinsam 165 657 Kilometer mit dem Rad zurück. Dies entspricht einer Vermeidung von 25,5 Tonnen CO2. 45 Teams waren an der Aktion für Klimaschutz am Start.

Den ersten Platz in der Teamwertung erradelte das Team der Maschinenfabrik Alfing Kessler mit insgesamt 22 267 Kilometern, gefolgt vom Team des Theodor-Heuss-Gymnasiums mit 17 306 Kilometern und dem Team der Spedition Brucker mit 11 970 Kilometern.

In der Kategorie „Aktivste Radler“ belegt Reinhold Leis wie im vergangenen Jahr mit 3404 Kilometern den ersten Platz. Fabian Holzwarth und Maximilian Fischer belegen mit 1589 und 1424 Kilometern die Plätze zwei und drei.

Bei den Schulteams strampelte sich das Team des Theodor-Heuss-Gymnasiums mit 17306 Kilometern auf den ersten Platz. Die Schüler der Hermann-Hesse-Schule (5504 Kilometer) und des Schubart Gymnasiums (4814 Kilometer) erradelten die Plätze Zwei und Drei. Platz Vier und Fünf gehen mit 1887 Kilometern und 115 Kilometern an die Kaufmännische Schule sowie die Karl-Kessler-Schule Wasseralfingen.

Gleichzeitig wurden auch die Preise der RadSchnitzeljagd 2022 vergeben.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare