17-Jährige Autorin aus Aalen

  • Weitere
    schließen
+
Luisa Deininger mit ihrem ersten eigenen Buch aus dem Selbstverlag in der Hand.

Luisa Deininger (17) veröffentlicht ihr erstes eigenes Buch mit dem Titel „Glowing Vengeance: - Göttlicher Fluch“.

Aalen „Mit elf Jahren hatte ich so eine Grundidee für das Buch und habe auch einige Seiten geschrieben. Doch in dem Alter hat man das nötige Know-How für ein Buch noch nicht, weswegen ich dann damit auch aufgehört habe,“ erzählt Schülerin und Buchautorin Luisa Deininger.

Vor knapp einem Jahr habe Sie dann die geschriebenen Seiten wiedergefunden und die bis dahin entstandene Idee neu entwickelt und verbessert.

„Das Buch war eigentlich immer als ein Ganzes geplant, doch während dem Schreiben habe ich gemerkt, dass es sinnvoll ist, einen Schnitt zwischendrin zu machen,“ sagt die Buchautorin.

Der zweite Teil des Buches sei, wie Sie sagt, schon in der Endphase und ist gerade bei der Korrektur. Er soll also auch in naher Zukunft herauskommen.

Viele Bekannte haben Ihr zu Ihrem Buch gratuliert, und auch Ihre Deutschlehrerin war sehr positiv angetan.

„Meine beste Freundin wusste von Anfang an von meinem Buchvorhaben und hat mich sehr unterstützt und mir sehr viel geholfen. Der Plan, das Buch zu veröffentlichen, kam dann aber von mir, denn meine Mutter hat sich während dem Schreiben nicht eingemischt und mich einfach machen lassen,“ sagt Luisa Deininger.

Sie habe sich dann auch bei Verlagen gemeldet, doch bekam nie eine Antwort. Daraufhin habe Sie beschlossen, das Buch selbst zu veröffentlichen. Auf die Idee gekommen war Sie über die Website www.bookmundo.de.

„Seit Ende Mai gibt es mein Buch bei Bookmundo, Amazon oder auch bei mir privat zu kaufen.“ sagt die junge Autorin. Aktuell gibt es das Buch nur in der gedruckten Ausgabe zu kaufen.

Für die E-Paper Version werden andere Formate benötigt. Daran arbeite sie aktuell noch, so Deininger.

„Von den Einnahmen kann ich aktuell nicht leben. Ich bin noch Schülerin und werde im August eine Ausbildung als Buchhändlerin anfangen. In Zukunft möchte ich aber weiterhin mit Büchern zu tun haben und auch weiter Schreiben“, erzählt die Autorin.

Worum es in dem Buch geht:

„Carietta macht gerade ihren Abschluss, hat einen besten Freund namens Adrian und lebt ein sorgenfreies Leben. Als sie jedoch eines Morgens in einen Unfall verwickelt wird, der Adrian und sie fast das Leben kostet, verändert sich alles schlagartig. Carietta gerät in die Gefangenschaft einer okkulten Sekte, die mit ihrer Hilfe einen antiken Fluch brechen und so die Welt zerstören will.

Als sie schließlich von dem mysteriösen Fremden Jesper in ihrer Zelle gefunden und befreit wird, glaubt sie, eine Person gefunden zu haben, die ihr helfen wird, alles wieder in Ordnung zu bringen.

Doch auch Jesper hat seine Geheimnisse und ist nicht der, der er zu sein vorgibt. Gemeinsam werden sie in eine mörderische Verfolgungsjagd verwickelt, auf der Carietta immer mehr über Jespers Vergangenheit erfährt.

Sie wird vor die Frage gestellt, die ihre Zukunft bestimmen wird: kann sie ihr altes Leben und die Person, die sie einst war, hinter sich lassen oder wird sie von den Geistern der Vergangenheit eingeholt?“ Luisa Deininger

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL