197 Luftfilter für Aalener Schulen

+
Das Bild zeigt ein Beispiel einer mobilen Raumluftfilteranlage.
  • schließen

Die Vergabe in Höhe von 679 707 Euro ist beschlossen.

Aalen. Einstimmig, mit lediglich einer Enthaltung, hat der Aalener Gemeinderat am Donnerstag die Lieferung und Montage von 197 mobilen Raumluftfiltergeräten für verschiedene Schulen an die asecos GmbH aus Gründau vergeben, zu einem Angebotspreis von 679 707 Euro. „Das Angebot liegt um rund 40 000 Euro unter unserer Berechnung“, freute sich OB Frederick Brütting. „Und Zuschüsse bekommen wir auch noch.“ Markus Haas, Leiter der Gebäudewirtschaft Aalen, rechnet mit einer Lieferzeit „bis spätestens Ende April dieses Jahres“. Im November hatte der Gemeinderat beschlossen, alle nicht optimal belüftbaren Räume der Klassenstufen 1 bis 6 auszustatten. 

Mehr zum Thema: 
-Luftfilter an Schulen: Was die Stadt dem Rat vorschlägt
-Einwohnerantrag Luftfilter: Stadt punktet mit Kompromiss
-Ziel erreicht: Eltern sammeln 2000 Unterschriften für Luftfilter

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare