20. Orangenaktion bringt 1272 Euro

+
Für den guten Zweck verkaufen Pfarrer Bernhard Richter, Pafarrerin Carolin Bender und die Konfirmanten Orangen auf dem Aalener Wochenmarkt. Unterstützt werden sie dabei von Oberbürgermeister Frederick Brütting (rechts im Bild) und Landrat Joachim Bläse.

Konfirmanden verkaufen auf dem Markt Orangen für einen guten Zweck.

Aalen. Es war im Jahre 2002, als erstmals auf dem Aalener Wochenmarkt die Konfirmanden Orangen für einen guten Zweck verkauften.

Und somit war es am vergangenen Samstag, dem ersten Adventswochenende die 20. Orangenaktion, die Pfarrer Bernhard Richter zusammen mit seiner Kollegin Caroline Bender und den Konfirmanden durchführte.

In diesem Jahr waren es fair gehandelte und biologisch angebaute Orangen aus Griechenland, die für einen Euro angeboten wurden. Der Reinerlös sollte einem Projekt des CVJM-Weltdienstes zugutekommen, das Jugendliche in Rumänien unterstützt.

Prominente Unterstützung erhielten die Konfirmanden durch Landrat Dr. Joachim Bläse und Oberbürgermeister Frederick Brütting, die mit großem Einsatz Orangen an die Frau und an den Mann brachten. Am Ende des Vormittages waren 1272 Euro zusammengekommen. Die Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier und Roderich Kiesewetter hatten sich in diesem Jahr entschuldigt, hatten aber versprochen, alle übrigen Orangen zu kaufen und dem Aalener Kocherladen zu spenden.

Für den guten Zweck verkaufen Pfarrer Bernhard Richter, Pafarrerin Carolin Bender und die Konfirmanten Orangen auf dem Aalener Wochenmarkt. Unterstützt werden sie dabei von Oberbürgermeister Frederick Brütting (rechts im Bild) und Landrat Joachim Bläse.
Für den guten Zweck verkaufen Pfarrer Bernhard Richter, Pafarrerin Carolin Bender und die Konfirmanten Orangen auf dem Aalener Wochenmarkt. Unterstützt werden sie dabei von Oberbürgermeister Frederick Brütting (rechts im Bild) und Landrat Joachim Bläse.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare