250 Euro für die JPO

  • Weitere
    schließen

Seit 25 Jahren gibt's das Orchester inzwischen.

Aalen. Das 25-jährige Bestehen feiert die Junge Philharmonie Ostwürttemberg (JPO) in diesem Jahr. Vor Kurzem überreichte OB Thilo Rentschler 250 Euro an den Vorsitzenden Klaus Pavel und die Geschäftsführerin der JPO, Ines Mangold-Walter. "Es war eine weitsichtige und glückliche Entscheidung, vor 25 Jahren dieses Orchester zu gründen", betonte Rentschler. Die Region könne zu Recht stolz sein auf diesen kulturellen Botschafter. Das Honorar sei für eine Gemeinschaftsaktion oder die nächste mögliche Konzertreise gedacht. "Wir hoffen, dass Kultur bald wieder möglich sein wird", antwortete Pavel. Und Mangold-Walter ergänzte: "Wir planen Alternativen für das Jahr 2021. Wenn es sein muss, auch in kleineren Formationen."

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL