B 29: Das tut sich auf der Baustelle

  • Weitere
    schließen
+
Am Bauwerk 3 (Brücke über das Gleis) wurde das Widerlager Süd betoniert und bereits wieder ausgeschalt. Aktuell werden die Schalungswände des Widerlagers Nord gestellt. Anschließend werden die Bewehrungslagen eingebracht. Die Betonage des Widerlagers Nord ist für den Herbst 2021 eingeplant.
  • schließen

Aus zwei Fahrbahnen werden zwischen Aalen und Essingen vier. Die SchwäPo stellt vier Fragen ans Regierungspräsidium. Ist die Baustelle im Zeitplan?

Essingen

Da fährt man fast gern in den Stau“, sagte Essingens Bürgermeister Wolfgang Hofer einst über die B-29-Baustelle. Recht hat er. Wer an der Ampel auf Höhe Essingen bei Rot halten muss, kann Bagger beobachten, die Erdmassen bewegen, Brummis, die Schutt umherfahren und, und, und.

Welche Arbeiten stehen dort an? Und ist die Baustelle im Zeitplan? Die SchwäPo hat vier Fragen an Josephine Palatzky gestellt, Pressesprecherin des Regierungspräsidiums (RP) in Stuttgart.

Frau Palatzky, was tut sich aktuell auf der Baustelle zwischen Essingen und Aalen?

Josephine Palatzky: Auf der Straßentrasse der B-29-neu, südliche Fahrbahnhälfte, wurden auf Höhe der Gärtnerei Welzel das Erdplanum hergestellt und eine rund zehn Zentimeter starke Schotterschicht eingebracht, die das fertiggestellte Erdplanum vor Witterungseinflüssen schützt. Zudem werden Entwässerungsbuchten aus Betonfertigteilen, den sogenannten Schlitzrinnen, installiert, die das Oberflächenwasser der fertigen Straße in die Entwässerungskanäle ableitet. Die Abfahrtsrampe Richtung Essingen und die Auffahrtsrampe Richtung Aalen werden aktuell ausgebaggert und modelliert.

Die Abfahrtsrampe Richtung Essingen und die Auffahrtsrampe Richtung Aalen werden aktuell ausgebaggert.“

Josephine Palatzky, Sprecherin RP

Führt das aktuelle Wetter zu Verzögerungen?

Die wechselhafte Wetterlage der vergangenen Wochen hat zu geringen Verzögerungen im Bauablauf geführt. Teilweise konnte kein Erdaushub erfolgen, da das Baufeld unter Wasser stand. Eine Stabilisierung des Bodens mit Weißfeinkalk war unter diesen Witterungseinflüssen nicht und das Einbringen der Entwässerungskanäle nur bedingt möglich.

Wie gehen die Arbeiten auf Höhe der Firma Lobo voran?

In den vergangenen Monaten wurden Vorschüttung für die Auf- und Abfahrtsrampen für die Brücke über B-29-neu hergestellt. 35 000 Kubikmeter verbesserter Erdaushub wurde von einer anderen Stelle der Baustelle dorthin transportiert und eingebaut. Parallel zur Bahntrasse wurde zudem eine 120 Meter lange Wand aus mit Steinen gefüllten Gitterkörben gebaut. Die Arbeiten an der Vorschüttung und der Gabionenwand sind abgeschlossen. Derzeit muss die Vorschüttung ruhen, damit sich die Erde setzen kann. Das Setzungsverhalten des Erddammes wird durch einen mitverbauten Setzungspegel kontrolliert.

Wird während der Sommerferien weitergearbeitet?

Vom 9. August bis 21. August werden die Arbeiten der ARGE Rossaro urlaubsbedingt unterbrochen. Dennoch herrscht kein Baustopp auf der Baustelle. Die Arbeiten der Subunternehmer, etwa der Eisenflechter oder Arbeiten der Versorgungsträger gehen weiter.

Das Vorhaben: Aus zwei Fahrspuren werden vier. Die B 29 hat dann dort eine Gesamtbreite von 26 Metern, inklusive Mittel- und Standstreifen. Der Zeitplan: Die Fertigstellung der vierspurigen Bundesstraße ist für Ende 2024 geplant.

Parallel zur Bahntrasse wurde zudem eine 120 Meter lange Wand aus mit Steinen gefüllten Gitterkörben (Gabionenwand) gebaut.- Im Bereich der Firma LOBO wurde in den vergangenen Monaten die Vorschüttung der Auf- und Abfahrtsrampen geschüttet.
Parallel zur Bahntrasse wurde zudem eine 120 Meter lange Wand aus mit Steinen gefüllten Gitterkörben (Gabionenwand) gebaut.- Im Bereich der Firma LOBO wurde in den vergangenen Monaten die Vorschüttung der Auf- und Abfahrtsrampen geschüttet.
Am Bauwerk 3 (Brücke über das Gleis) wurde das Widerlager Süd betoniert und bereits wieder ausgeschalt. Aktuell werden die Schalungswände des Widerlagers Nord gestellt. Anschließend werden die Bewehrungslagen eingebracht. Die Betonage des Widerlagers Nord ist für den Herbst 2021 eingeplant.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL