50 000 Euro für Projekte

  • Weitere
    schließen

Diese drei Vereine waren bei "Gut für die Ostalb" erfolgreich.

Aalen. Gut sechs Stunden hat es gedauert, bis die 20 000 Euro der Kreissparkasse Ostalb bei der zweiten Corona-Verdopplungsaktion auf der Plattform "Gut für die Ostalb" an die 33 teilnahmeberechtigten Projekte verteilt waren. Dies teilt die Kreissparkasse (KSK) mit. Zusammen mit den mehreren hundert Einzelspenden kamen den gemeinnützigen Vereinen und Institutionen demnach dadurch fast 50 000 Euro zu Gute. Die Sparkasse dankt allen Spendern.

Markus Frei, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ostalb: "Diese Spenden sind in Coronazeiten, in denen andere Einnahmequellen weitgehend wegbrechen, besonders wichtig. Deshalb haben wir für diese zweite Verdopplungsaktion speziell für Projekte mit Coronabezug auf der Ostalb mit 20 000 Euro auch ganz bewusst ein besonders großes Spendenbudget zur Verfügung gestellt."

Die drei erfolgreichsten Vereine sind dieses Mal laut KSK: der Musikverein Elchingen, der Waldstetter Pfadfinderverein Einhorn und der Musikverein Aalen-Waldhausen.

"Jetzt fehlen nur noch knapp 67 000 Euro bis zur ersten Million Gesamtspendenvolumen auf ‘Gut für die Ostalb'", sagt Frei weiter.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL