Polizeibericht

55-Jähriger ausgeraubt

  • Weitere
    schließen

Aalen. Ein 55-Jähriger wurde am Sonntagnachmittag das Opfer eines Raubes. Mit seinem Rollator war der Mann gegen 17 Uhr auf dem Weg in Richtung Mahnmal auf der Schillerhöhe, wo er unvermittelt von einem bislang Unbekannten durch einen Schlag in den Rücken zu Boden geworfen wurde.

Aalen. Ein 55-Jähriger wurde am Sonntagnachmittag das Opfer eines Raubes. Mit seinem Rollator war der Mann gegen 17 Uhr auf dem Weg in Richtung Mahnmal auf der Schillerhöhe, wo er unvermittelt von einem bislang Unbekannten durch einen Schlag in den Rücken zu Boden geworfen wurde. Der Täter hielt dabei ein Messer in der Hand. Anschließend leerte er eine Umhängetasche, welche der Geschädigte im Korb des Rollators mitführte. Er entwendete eine Bankkarte sowie Medikamente und flüchtete schließlich. Der Täter wird als etwa 35 bis 40 Jahre alt und etwa 175 bis 180 Zentimeter groß beschrieben. Seine Statur ist kräftig und sportlich; bekleidet war er mit einer dunkelblauen oder schwarzen Jeans und einem schwarzen Kapuzenshirt. Er trug einen Mund-Nasen-Schutz und hatte zusätzlich einen Schal ins Gesicht gezogen. Weitere Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei in Aalen unter Telefon (07361) 5240 entgegen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL