700-Tonnen-Unterführung an den richtigen Platz geschoben

+
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben.
  • schließen

Wie in Aalen bei der Hochbrücke ein gigantisches Bauwerk auf Schienen in Richtung Kettelerstraße gedrückt wird.

Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben

Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben.
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben. © OLIVER GIERS
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben.
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben. © OLIVER GIERS
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben.
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben. © Giers, Oliver
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben.
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben. © Giers, Oliver
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben.
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben. © Steck, Jürgen
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben.
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben. © Giers, Oliver
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben.
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben. © OLIVER GIERS
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben.
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben. © OLIVER GIERS
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben.
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben. © Steck, Jürgen
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben.
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben. © Steck, Jürgen
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben.
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben. © Steck, Jürgen
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben.
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben. © Steck, Jürgen
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben.
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben. © Steck, Jürgen
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben.
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben. © Steck, Jürgen
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben.
Die künftige Rad- und Fußgängerunterführung wird in Richtung Kettelerstraße geschoben. © Steck, Jürgen
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben.
Die neue Unterführung für die Ostrampe der Hochbrücke wird an ihren Platz geschoben. © OLIVER GIERS

Aalen. Das Teil ist 22 Meter lang und wiegt gute 700 Tonnen. Dieses gigantische Betonwerk wurde am Mittwoch und am Donnerstag unter der Ostrampe der Hochbrücke in Aalen zur Kettelerstraße hin durchgeschoben. Zuvor waren Stahlträger vorbereitet worden, eingefettet mit Silikon, auf denen das, was später einmal eine Rad- und Fußgängerunterführung werden soll, an den richtigen Ort gedrückt wurde: wie auf Schienen. Zentimeter für Zentimeter? Nicht ganz. Die Hydraulikpressen mit den großen Doppelzylindern bewegen das Trumm, schieben die Unterführung immer in Zehn-Zentimeter-Schüben weiter in Richtung Kettelerstraße. Zudem sind auf beiden Seiten Stahlseile, die auf Zug sind. Knapp zwei Tage dauert das. Dann sitzt die Unterführung dort, wo sie sitzen muss. Bislang stehen die Schienen, auf denen die Unterführung jetzt noch sitzt, auf Podesten aus Beton, gebildet aus mehreren übereinander gestapelten Betonplatten. Später wird der Raum unter der künftigen Unterführung mit flüssigem Beton ausgegossen, sodass das Bauwerk satt im Beton sitzt auf einer stabil tragenden Fläche. Damit sind die Bauarbeiten aber noch lange nicht fertig. Bis die Fahrbahnen darüber fertig sind, das dauert allerdings noch eine gute Weile. Komplett abgeschlossen sein wird die Baumaßnahme erst im Oktober 2022.

Seit mehreren Wochen gab es schon vorbereitende Arbeiten. Zunächst mussten Stützwände an beiden Seiten der Ostrampe abgebrochen werden. Dann kamen die Bagger - und haben sich unter der Ostrampe in Richtung Kettelerstraße durchgebissen. Der Aushub musste abgefahren werden. Noch bis zum 8. November ist nach derzeitigen Angaben der Stadt die Ostrampe der Hochbrücke für den Verkehr gesperrt.

Die Unterführung soll künftig eine sichere und leistungsfähige Verbindung zwischen der Oststadt in die Innenstadt gewährleisten - für Radfahrer und Fußgänger. Bereits in den 1990er Jahren gab es Überlegungen, eine Unterführung unter der Hochbrücke zur Kettelerstraße zu bauen. Die Tatsache, dass seit wenigen Jahren oben am Galgenberg und am Grauleshof neue Wohngebiete mit einigen hundert neuen Einwohnern entstehen, hatte dieser Überlegung jetzt neuen Schub verliehen.

Die Kosten liegen laut Stadt im Plan: Auf 4,7 Millionen Euro ist die Investition für die neue Unterführung samt Bauarbeiten an der Ostrampe der Hochbrücke und in der Alten Heidenheimer Straße beziffert.

Mehr zum Thema "Hochbrücke"

Zwei große Baustellen bremsen in Aalen den Verkehr

Vollsperrung an der Hochbrücke

Ostrampe ab heute drei Wochen lang komplett gesperrt

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare