Aalen: Mann begeht Unfallflucht und wehrt sich gegen Festnahme

+
Symbolfoto

Bereits beim Eintreffen der Polizei verhielt sich der Mann sehr aggressiv.

Aalen. Mit falschen Kennzeichen und ohne Führerschein war ein 36-Jähriger in der Nacht zum Donnerstag in Aalen unterwegs. Nach Angaben der Polizei konnte ein aufmerksamer Zeuge eine Unfallflucht des Mannes in der Zeppelinstraße beobachten. Dieser touchierte gegen Mitternacht beim rückwärts Ausfahren einen Randstein und anschließend einen Zaun, wodurch er einen platten Reifen erlitt.

Trotzdem verließ der Mann zunächst den Unfallort, konnte allerdings nach wenigen Metern nicht mehr weiterfahren. Beim Eintreffen der Polizeibeamten verhielt er sich ihnen gegenüber sofort aggressiv. Da er sich zu Fuß entfernen wollte, musste er festgehalten und schließlich mit Handschellen fixiert werden, wogegen er sich vehement wehrte und die Beamten weiterhin beleidigte und bedrohte.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehören. Zudem ist der 36-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins. Er wurde anschließend ins Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht. Auch hier leistete er erheblichen Widerstand und beleidigte die Beamten.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare