Aalener Wochenmarkt vorbildlich

+
Ein Projekt von Studierenden der Hochschule Aalen und Prof. Dr. Ulrich Holzbaur kümmert sich um nachhaltige und umweltfreundliche Taschen für den Wochenmarkteinkauf in Aalen.

Wochenmarktsprecher Klaus Irtenkauf referierte auf der Tagung der Initiative „Kulturgut Wochenmarkt“ und stellte den Aalener Wochenmarkt mit all seinen Facetten und Aktionen vor.

Aalen

In Baden-Württemberg gibt es über 600 Wochenmärkte und jeder davon ist anders. Doch alle sorgen sie für eine Nahversorgung mit hochwertigen, regionalen Lebensmitteln für eine gesunde Ernährung. Dafür stehen bis zu 20 000 Marktbeschicker landesweit. Der Vorsitzende des Vereins Aalener Wochenmarktbeschicker referierte nun auf der ersten Tagung der Initiative „Kulturgut Wochenmarkt“, bei der auch die Rolle der Wochenmärkte bei der Belebung der Innenstädte und für den innerstädtischen Einzelhandel thematisiert wurde.

Der Tagung wohnten etwa fünfzig Marktsprecher und Vertreter des öffentlichen Dienstes bei, die dieses Treffen, das es in solcher Form noch nie gegeben hatte, zum intensiven Gedankenaustausch nutzten. Klaus Irtenkauf stellte dabei in einer viel beachteten Rede den Aalener Wochenmarkt mit all seinen Leistungen und Aktionen vor. Schon in Vorfeld war bekannt gewesen, dass lediglich 20 Prozent der Marktbeschicker in Trägervereinen organisiert sind oder gar über einen Marktsprecher verfügen. Umso interessanter war für das Auditorium die Fülle an Aktivitäten, die sich Beschicker, der Innenstadtverein „Aalen City aktiv“, so wie die Stadt Aalen im Laufe der vergangenen Jahre gemeinsam haben einfallen lassen.

Aalener Wochenmarkt Vorbild fürs ganze Land

So stellte sich heraus, dass es oftmals selbst bei der Einrichtung einer eigenen Homepage oder eines aktiven Auftritts in den sozialen Medien bei nahezu allen Märkten des Landes mangelt. Darüber hinaus erregte Irtenkaufs Feststellung, dass die vor nunmehr annähernd zehn Jahren ausgegebene Markttasche noch heute im Umlauf sei, Aufsehen. „Die Themen Nachhaltigkeit und Müllvermeidung treiben uns schon lange um. So haben wir es bereits geschafft, durch unsere Aktion „Packs nei“ nahezu 60 Prozent unserer Kunden zum vollkommen plastikfreien Einkauf zu bewegen“, berichtete Klaus Irtenkauf. Der Aalener Wochenmarkt befinde auf einem guten Weg, der im Ländle wohl seinesgleichen suche.

Klaus Irtenkauf sprach auf der ersten Tagung der Initiative „Kulturgut Wochenmarkt“. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare