Aalens Limesmuseum öffnet wieder

  • Weitere
    schließen
+
Das Limesmuseum öffnet am kommenden Donnerstag wieder seine Pforten für Besucherinnen und Besucher. Die Sonderausstellung über die Waffentechnik der römischen Armee wurde verlängert.

Das Limesmuseum ist ab dem heutigen Dienstag wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Die Sonderausstellung über römische Waffen wurde verlängert.

Aalen

Das Limesmuseum öffnet am Dienstag, 1. Juni wieder seine Pforten. Dabei ist der Innenbereich und der archäologische Park Reiterkastell zugänglich.

Für einen Besuch müssen Besucherinnen und Besucher einen tagesaktuellen negativen Coronatest vorlegen. Genesene und vollständig geimpfte Personen im Sinne der Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung des Bundes sowie Kinder bis einschließlich fünf Jahre sind von der Testpflicht befreit. Ein entsprechender Nachweis muss in schriftlicher oder digitaler Form vorgelegt werden. Zugelassen sind Einzelbesucher und Kleingruppen. Hier gelten die aktuellen Kontaktbeschränkungen. Die Kontaktdaten werden am Eingang erfasst und gemäß der Datenschutzverordnung vertraulich behandelt. Hierzu bietet die Museumsleitung auch die Nutzung der Luca-App an. Für den Einlass ist eine medizinische Maske oder FFP2-Maske für alle Personen ab sechs Jahren vorgeschrieben. Alle Bereiche des Museums sind frei zugänglich. In den großzügigen Räumen könne der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Besucherinnen und Besuchern leicht eingehalten werden. Ein Wegeleitsystem führt durch das Museum, Desinfektionsspender stehen bereit.

Wer sich dennoch lieber im Freien aufhalten möchte, kann auf eigene Faust den archäologischen Park Reiterkastell erforschen. Die Sonderausstellung „Tod aus dem Nichts – Antike Geschütze“ wurde verlängert. Sie bietet mit originalen Fundstücke, Nachbauten, Installationen und Informationen einen bebilderten Überblick über die Waffentechnik der römischen Armee.

Die Regeln für den Museumsbesuch

Auflagen: Für einen Besuch im Limesmuseum muss man am Eingang vorlegen:
- einen tagesaktuellen negativen Coronatest (maximal 24 Stunden alt) oder
- einen Genesenenausweis (maximal sechs Monate alt) oder
- einen Impfnachweis (die Zweitimpfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen).
Es besteht weiterhin die Pflicht zur Einhaltung der AHA-Regeln sowie der Kontaktnachverfolgung mittels Luca-App oder Kontaktformular.

Sonderausstellung „Tod aus dem Nichts- Antike Geschütze“ am Sonntag 18. Oktober im Limesmuseum. Archivfoto: U.Sauerborn

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL