Abends zum Abitur: einmal Traumnote 1,0

  • Weitere
    schließen
+
Die Absolventinnen und Absolventen des Abendgymnasiums haben berufsbegleitend das Abitur geschafft.

Annabel Gelroth ist die Beste am Abendgymnasium. Insgesamt liegt der Schnitt bei 2,0.

Aalen. Coronabedingt nur im ganz kleinen Rahmen wurden die Abiturientinnen und Abiturienten am Abendgymnasium geehrt. Viel später als ursprünglich vorgesehen und nach sehr aufreibenden Monaten des Distanzlernens und der verschobenen Prüfungstermine konnte endlich das Abitur abgeschlossen werden. Drei Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 22 und 29 Jahren haben nach drei bis vier Jahren Schulbesuch am Abendgymnasium den höchsten Schulabschluss erfolgreich gemeistert.

Aufgrund guter bis sehr guter Leistungen konnten drei Preise und eine Belobigung vergeben werden. Sogar die Traumnote 1,0 war in diesem Jahr dabei: Annabel Gelroth, 29 Jahre alt, hat nicht nur insgesamt mit ihren überdurchschnittlichen Leistungen beeindruckt, sondern überdies einen Preis für herausragende Leistungen im Fach Biologie sowie den Scheffelpreis für sehr gute Leistungen im Fach Deutsch erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler haben die Schule neben ihrer Berufstätigkeit absolviert. Zwei von ihnen hatten lediglich für die Prüfungstage Urlaub genommen, ansonsten durchgehend gearbeitet. Die Abiturienten: Yannick Butcher (P), Annabel Gelroth (P), Jenny Knauß (P), Johannes Sonnentag (B) und Rebekka Unterstein.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL