Abholen beim Friseur erlaubt

  • Weitere
    schließen

Haare schneiden oder Besuche zu Hause sind verboten. Waren abzuholen, ist aber erlaubt.

Aalen. In der bisherigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist klar geregelt, dass Friseurbetriebe bis mindestens 31. Januar geschlossen sind. "Wir möchten an dieser Stelle nochmals klarstellen, dass die aktuelle Verordnungslage keine mobilen Dienste erlaubt", schreibt die Friseurinnung Aalen dazu in einer Pressemitteilung. Die Landesregierung hat dies in der neuesten Begründung zur Corona-Verordnung nochmals dargelegt. Eventuelle Anfragen von Kunden, ob Friseurdienstleistungen Zuhause erbracht werden können, sind daher grundsätzlich abzulehnen. Bei Verstößen droht dem Kunden als auch dem Friseurbetrieb ein hohes Bußgeld.

Abholen erlaubt: Seit 11. Januar sind aber Abholdienste "Click & Collect" erlaubt. Darunter fällt auch das Friseurhandwerk. Handelswaren kann der Friseurbetrieb deshalb über diesen Weg vertreiben. Die vorherige Bestellung muss nicht online, sondern kann beispielsweise auch telefonisch erfolgen. Für die Abholung der bestellten Ware darf das Ladengeschäft ausnahmsweise kurz betreten werden. Bei der Einrichtung von Abholangeboten haben die Betreiber im Rahmen ihrer Hygienekonzepte insbesondere die Ausgabe von Waren innerhalb fester Zeitfenster zu organisieren.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL