Advent: Danke für 22 816 Euro!

+
Bis Jahresende bittet die SchwäPo-Hilfsaktion Advent der guten Tat um Spenden. Damit wir auch im Jahr 2022 gezielt menschliche Schicksale im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung unterstützen können.

Schon kurz nach dem Start von „Advent der guten Tat“ zeigt sich große Solidarität.

Aalen. Ein Blick auf den aktuellen Spendenstand zeigt, wie groß die Solidarität unserer Leserinnen und Leser mit der SchwäPo-Hilfsaktion „Advent der guten Tat“ ist: Bereits drei Tage nach dem Start der Aktion sind 22 816 Euro auf unseren Konten für bedürftige Menschen in Aalen eingegangen. Herzlichen Dank! Bis Jahresende werden wir weiter um Spenden bitten, mit deren Hilfe wir nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern auch im gesamten Jahr 2022 gezielte Einzelfallhilfe leisten können.

Gespendet haben: Thomas und Alexa Schilling; Gisela und Virgil Schabel-Stiftung, Aalen; Horst Uhl; Angelika und Wolfgang Maier, AA-Wasseralfingen; Theresia Schmidt, AA-Wasseralfingen; Christa Goschl; Gisela Brenner-Winter, Oberkochen; Joachim und Marianne Werner, Aalen; Klaus Leinmüller, Aalen; Elke Legner; Doris Zwilling; Wolfgang Ocker, Abtsgmünd; Thomas und Stefanie Köninger, Ellwangen; Reinhold Holzer; Wolfgang und Julie Seibold; Armin und Agnes Müller; Maria und Josef Stelzer, AA-Unterkochen; Karl und Jutta Sauter, AA-Hofherrnweiler; Hans Tanzer; Manfred Peschel; Johannes Ilg; Elfriede und Reinhard Horlacher, Abtsgmünd-Hohenstadt; Rainer Hemlep; Florian und Liane Stutz, AA-Unterkochen; Gerhard und Gabriele Fürst; Thomas und Andrea Joas; Eva Heldenmaier; Klaus Rieger; Holger Anhäuser; Dorothea Kuban, Essingen; Gerda Reese; Franz Heim; Roland Schaaf; Britta und Thomas Traut, Aalen; Ilse und Heinz Bohn; Helmut Schaible.

Bitte spenden Sie:

Stichwort: „Advent der guten Tat“: Konto KSK Ostalb,

IBAN: E 41614500500110050500; oder Konto VR-Bank Ostalb, IBAN: DE 05614901500101010001

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare