Adventsandachten mitten in der Stadt

  • Weitere
    schließen
+
Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores unter Leitung von Wolfgang Böttiger spielten adventliche Choräle.

Innehalten und ankommen sind Ziele des Angebots in der Innenstadt.

Aalen. Die evangelische Kirchengemeinde Aalen lädt in dieser Adventszeit zu Andachten und Gottesdiensten ein unter dem Motto "Ankommen im Advent".

Den Anfang machte Pfarrer Bernhard Richter am Dienstagabend vor dem Turm der Stadtkirche. Da nicht gesungen werden darf, spielten Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores unter Leitung von Wolfgang Böttiger adventliche Choräle.

"In einer Zeit, in der man eigentlich keinen Besuch empfangen sollte, erwarten die Christen einen anderen Besuch", so Pfarrer Bernhard Richter in seinem kurzen Impuls. "Ein Besuch, der nicht nur auf eine Tasse Tee oder einen kurzen Plausch bleiben möchte. Gott wird Mensch und wünscht sich einen dauerhaften Platz im Leben der Menschen. Es wird daher die Frage sein, ob wir uns auf diesen Besuch freuen oder ob er unangemessen kommt", sagte der Pfarrer.

Stimmungsvoll wurden Teelichter zu einem Kreuz gestellt, Zeichen dafür, dass der Besuch mit Namen Jesus nicht nur Zustimmung, sondern auch Ablehnung erfahren habe. Mit einem gemeinsamen Gebet und dem Segen endete die kleine Andacht vor der Stadtkirche und die Posaunen schmetterten den Choral "Tochter Zion" weit hörbar in der Stadt.

Die nächste Andacht findet am Donnerstag, 3. Dezember, um 17 Uhr im Hof des Samariterstiftes statt, eine weitere am Freitag, 4. Dezember, um 17 Uhr auf dem Spritzenhausplatz an der Krippe.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL