Ärztehaus im Kubus Aalen: Umbau startet im Sommer

+
Im 1. Obergeschoss des Kubus zieht ab 2023 auf 1000 Quadratmeter eine Hausarztpraxis ein.

Auf knapp 1000 Quadratmeter im 1. Obergeschoss soll eine Arztpraxis das Angebot erweitern.

Aalen

 

Im Sommer feiert das Shopping Center Kubus Aalen fünfjähriges Bestehen. "Die aktuelle Vollvermietung zeigt, dass Aalen ein gefragter, starker Standort ist und Kubus Aalen ein Retail-Highlight im Herzen der Innenstadt", heißt es in einer Pressemitteilung .
Weil Pandemie und Digitalisierung des Einzelhandels die Innenstädte, Konsumverhalten und Lebensstil verändern habe der Eigentümer Turi auf der Suche nach zeitgemäßen Konzepten die Erweiterung um den medizinischen Sektor beschlossen. Auf knapp 1000 qm im 1. Obergeschoss sollen Ärzte und Therapeuten zukünftig medizinische Dienstleistungen anbieten und damit das breite Angebot im Kubus Aalen erweitern. 400 Quadratmeter sind noch frei. Mit der Hausarztpraxis Aalen wurde der erste Mieter gefunden. Eine Gruppe junger, sehr innovativer Mediziner habe die Chance erkannt, sich im Herzen der Stadt zu platzieren und die Interaktion zwischen Praxis und Patient in ein sehr attraktives, multithematisches Gastro- und Einzelhandelsumfeld zu platzieren. 

Vorausgegangen war eine starke strukturelle Phase, in der Bernd-Claas Gesterkamp, Architekt aus Düsseldorf und vom KUBUS-Eigentümer Turi mit der Vermietung der medizinischen Flächen beauftragt, das Konzept für die Nutzung als eben solche erarbeitet hat. „Der zusätzliche Sektor stärkt die Resilienz der Immobilie. Alle Beteiligten freuen sich, dass mit der Hausarzt-Praxis Mieter gefunden wurden, die eine so hohe Motivation zur Veränderung mitbringen.“

Die derzeitigen Räumlichkeiten erfüllten nicht mehr die Anforderungen einer modernen, barrierefreien Praxis, weshalb ein neuer Standort für die Gemeinschaftspraxis der Ärzte Schnizler, Büyükasik, Stirner und Kühnle gesucht wurde. „Wir bieten das grundlegende Leistungsspektrum einer im Qualitätsmanagement organisierten hausärztlich-internistischen und allgemeinärztlichen Praxis – auch im Bereich einer geriatrischen sowie palliativmedizinischen Grundversorgung und bei chronischen Leiden.“ Sagt Dr. Jutta Schnizler, die die Praxis vor 20 Jahren gründete.

Es sei der perfekte Zeitpunkt für einen Umzug und Modernisierung: 2017 wurden Dr. med. univ. Huseyin Büyükasik und Dr. med. Christoph Stirner Teilhaber der Praxis. Frau Dr. Schnizler wird zum Juli 2022 in den Ruhestand gehen. Ihre Tätigkeit wird durch Florian Kühnle weitergeführt werden. „Der Kubus ist ideal gelegen und für unsere Patienten gut erreichbar. Zukünftig bestehen barrierefreie Zugangswege und wir konnten mit den Architekten Widmaier und Seibert die Raumaufteilung der Praxis unseren Bedürfnissen entsprechend optimal planen. Zudem schaffen wir eine ansprechende Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiter.“ So Huseyin Büyükasik. „Der Besuch der Praxis soll aber auch für unsere Patienten mit einer angenehmen Erfahrung verbunden sein und kann zeitgleich mit einem Besuch der Shopping Mall und der schönen Aalener Innenstadt verknüpft werden.“ Ergänzt Christoph Stirner. Für die Patienten der Praxis erzeuge der Umzug vor allem Vorteile und man versuche, einen nahezu nahtlosen Übergang zu schaffen. Lediglich circa eine Woche müsse man schließen, um die Praxis IT umzuziehen.

 

Was bereits so gut geplant ist, muss noch ein wenig auf die Umsetzung warten: Bis der Um- und Ausbau fertiggestellt sind, vergehen mehrere Monate. Der Umbau beginnt im Sommer, ihre Eröffnung im Kubus planen die Ärzte für Januar 2023.

 

 „Genau jetzt ist die Zeit, die Chance zu nutzen, um neue Ideen zu entwickeln und die Objekte für die Zukunft aufzustellen.“ Sagt Matthias Bieber, beim Kubus-Eigentümer Turi in Köln für das Center verantwortlicher Portfolio-Manager. Dafür spreche auch die Summe im höheren sechsstelligen Bereich, welche die Ärzte investieren. Die Aufenthaltsqualität im Kubus werde durch die Entwicklung eines hybriden Konzepts deutlich verbessert und der bestehende identiätsstiftende Charakter des Hauses noch weiter ausgearbeitet.

Der Eigentümer und die Mieter wollen mit der teilweisen Umnutzung und Erweiterung des Angebots im Shopping Center ein Leuchtturmprojekt kreieren und dazu beitragen, die Funktion der Aalener Innenstadt zu stärken. Neben der Nahversorgung und der gegebenen städtebaulichen Funktion, sieht Kubus Aalen auch seine ökonomische und soziale Verantwortung: Öffentlicher Raum für Kommunikation und Interaktion, Identitätsstiftung und wirtschaftliche Wertschöpfung bilden einen Vorteil für die gesamte Kernstadt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare