Am Wahltag krank - was dann?

+
Das Rathaus in Aalen
  • schließen

Wie, wo und bis wann Aalener Wählerinnen und Wähler ihre Stimmen abgeben können.

Aalen. Am Sonntag, 26. September, ist Bundestagswahl. OB Thilo Rentschler informiert: „Sie können Ihre beiden Stimmen in dem Ihnen in der Wahlbenachrichtigung zugewiesenen Wahllokal abgeben oder per Briefwahl.“ Was aber, wenn man am Wahltag überraschend krank wird und zur Stimmabgabe nicht ins Wahllokal kommen kann? Oder wegen Corona-Quarantäne kurzfristig das Haus nicht verlassen darf?

Stimme abgeben am Wahltag: Dazu braucht es eine Person, die „Postbote“ spielt. Bis um 15 Uhr am Sonntag kann man im Wahlbüro im Rathaus noch einen Wahlschein beantragen. Das muss man schriftlich tun - zum Beispiel, indem man das Antragsformular auf der Rückseite seiner Wahlbenachrichtigung ausfüllt. Eine telefonische Antragstellung ist unzulässig.

Der „Hilfspostbote“ muss den Wahlschein dann im Rathaus abholen. Dazu braucht er eine Vollmacht. Ein ärztliches Attest oder einen Nachweis, dass der oder die Wahlberechtigte krank oder in Quarantäne ist, fordere die Stadt Aalen nicht, sagt Stadt-Sprecher Sascha Kurz.

Der Stimmzettel darf daheim ausgefüllt und in den Umschlag gesteckt werden. Der „Hilfspostbote“ muss dann ein zweites Mal los: Bis 18 Uhr am Wahltag müssen die Unterlagen im Wahlbüro - nicht im Wahllokal! - abgegeben werden oder im Briefkasten am Rathaus liegen.

Briefwahl: Unterlagen können auch diesen Freitag, 24. September, beantragt werden - von 8.30 bis 11.45 Uhr im Wahlbüro im 1. Obergeschoss, von 13.30 bis 18 Uhr dann im Kleinen Sitzungssaal. Das Wahlamt ist am Samstag, 25. September, für Fragen zur Stimmabgabe von 10 bis 12 Uhr unter Tel. (07361) 52-1261 zu erreichen. Wahlbriefe müssen bis Sonntag, 18 Uhr, vorliegen.

Flut von Briefwählern: Rund 19 500 Aalenerinnen und Aalener haben bis jetzt Briefwahl beantragt. Das sind etwa doppelt so viele wie bei der Bundestagswahl 2017, damals waren es 9874. Insgesamt sind in Aalen knapp 49 000 Menschen wahlberechtigt. Mehr Info: wahlamt@aalen.de, bzw unter www.aalen.de. Bea Wiese

Alles Wissenswerte zur Wahl in den Wahlkreisen Aalen-Heiden und Schwäbisch Gmünd, Ergebnisse und deren Einordnung gibt's am Wahlabend auf www.schwaepo.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare