Auf die Räder, fertig, los!

  • Weitere
    schließen

Der Ostalbkreis und acht Kommunen radeln für ein gutes Klima.

Aalen. Im Ostalbkreis geht es ab dem 7. September beim Stadtradeln um nachhaltige Mobilität, um Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist. Im Rahmen der Initiative Rad-Kultur fördert das Land die Teilnahme an der Aktion des Klima-Bündnisses. Das Ziel: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit.

Warum sich Mitradeln lohnt: Wer für ein gemeinsames Ziel in die Pedale tritt, stärkt sowohl die Gemeinschaft als auch die eigene Gesundheit und schont laut Mitteilung des Landratsamts dabei das Klima. Auch wird der Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können Unterteams etwa für verschiedene Abteilungen oder Schulklassen gründen und künftig innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten.

Lust, mitzufahren? Einfach melden im Internet unter www.stadtradeln.de/ostalbkreis.

Das sagt der Verkehrsminister: "Der Aktionswettbewerb Stadtradeln schafft es jedes Jahr aufs Neue, dass viele Menschen in Baden-Württemberg gemeinsam Millionen von Kilometern im Alltag auf dem Fahrrad zurücklegen. Bereits seit 2008 spornt die Aktion Bürgerinnen und Bürger im Land dazu an, im Alltag mit dem Fahrrad unterwegs zu sein – ein guter Beitrag für eine umweltfreundliche Mobilitätskultur", meint Winfried Hermann, MdL.

Das sagt der Landrat: "Es freut mich, dass der Ostalbkreis erstmals 2020 beim Stadtradeln mitwirkt und damit klarmacht: Der Ostalbkreis setzt insbesondere in diesem Jahr mit Freude ein starkes Zeichen für die gesunde und klimafreundliche Mobilität der Zukunft – so wie viele andere Kommunen in Baden-Württemberg", sagt Klaus Pavel. Neben dem Landkreis selbst sind auch die Städte Aalen, Ellwangen, Schwäbisch Gmünd und Oberkochen sowie Bartholomä, Mutlangen, Spraitbach und Waldstetten dabei.

Mitmachaktion Rad-Pendler BW: dem Stau entgehen und umsteigen. Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit, zur Schule oder Hochschule fährt, kann sich mit seinen Kolleginnen und Kollegen, Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Kommilitoninnen und Kommilitonen als Pendlerteam anmelden. Neben frischer Morgenluft winken den aktivsten Rad-Pendler BW-Teams tolle Preise.

Mehr Infos: www.stadtradeln.de/radpendler-bw/ und www.radkultur-bw.de/stadtradeln.

Kostenfreie Stadtradeln-App: Damit können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die geradelten Strecken via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. In der Ergebnisübersicht ist auf einen Blick erkenntlich, wo das Team und die Kommune stehen. Im Team-Chat können sich die Mitglieder zu gemeinsamen Touren verabreden oder sich gegenseitig anfeuern.

Die vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg geförderte Initiative Rad-Kultur ist bereits seit 2012 eine zentrale Maßnahme des Landes zur Unterstützung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur. Mehr erfahren Interessierte im Internet unter www.radkultur-bw.de

Stadtradeln im Ostalbkreis: Mehr Informationen hat beim Landratsamt in Aalen Susanne Tschunko, Tel. (07361) 503-1250, E-Mail: ostalbkreis@stadtradeln.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL