Außenbereich der Limes-Thermen nun vorerst doch geöffnet

+
Das Außenbecken der Limes-Thermen Aalen steht Besucherinnen und Besuchern vorübergehend nicht mehr zur Verfügung

Zuvor hatte das reduzierte Angebot in dem Thermalbad für Kritik gesorgt.

Aalen. Nun also doch: Von Sonntag, 19. Dezember bis vorerst Donnerstag, 20. Januar, soll der Außenbereich der Limes-Thermen geöffnet bleiben. Darauf habe man sich mit den Stadtwerken geeinigt, so Oberbürgermeister Frederick Brütting in der Gemeinderatssitzung am Donnerstagnachmittag. „Wir laden die Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein, mit einem Besuch in den Limes-Thermen unser schönes Thermalbad zu unterstützen", sagt der OB.

Zwei Tage zuvor haben die Stadtwerke bekanntbegeben, den Außenbereich bis auf Weiteres komplett zu schließen. Der Grund seien die angespannte Pandemielage und die damit einhergehenden verschärften Eintrittsregelungen. Durch diese sei das Besucheraufkommen in den Limes-Thermen seit November massiv eingebrochen. "Die Reduzierung des Angebots dient auch dazu, die Limes-Thermen weiterhin geöffnet zu halten", heißt es in der Pressemeldung vom Dienstag.

Der Betrieb des Außenbeckens sei im Winter besonders energie- und kostenintensiv. Die aktuell hohen Energiepreise verschärfen die Situation zusätzlich, eine weitere Reduzierung des Angebots sei nicht auszuschließen.

Dafür wurden die Stadtwerke unter anderem in den sozialen Medien stark kritisiert. Vor allem die Tatsache, während der Pandemie gerade das Außenbecken zu schließen, ist bei vielen Menschen auf Unverständnis gestoßen. Bereits im Sommer sahen sich die Stadtwerke mit Kritik konfrontiert, weil die Limes-Thermen geschlossen blieben – auch, als der Lockdown längst vorbei war.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare