Bekommt der Greutplatz eine Schranke?

  • Weitere
    schließen
+
Entscheiden wird der Ratsausschuss am 7. Juli.

Die Stadt will die lärmgeplagten Anwohner schützen. Entscheiden wird der Ratsausschuss am 7. Juli.

Aalen. Ob die Zufahrt auf den Greutplatz künftig durch eine Schranke geregelt wird, das entscheiden die Mitglieder des Kultur- Bildungs- und Finanzausschusses (KBFA) des Aalener Gemeinderats am Mittwoch, 7. Juli. Die öffentliche Sitzung beginnt um 15 Uhr in der Aalener Stadthalle. Seit vielen Jahren leiden die Anwohner im Greut unmittelbar unter dem Lärm, der vom Festplatz ausgeht. Etwa bei Großveranstaltungen wie Zirkusgastspielen, Frühlingsfest und Messen. Zudem komme es auch oft zu Lärmbelastungen durch nicht zugelassene Nutzungen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Um die Anwohner vor diesem zusätzlichen Lärm zu schützen, schlägt die Stadt vor, eine Schrankenanlage zu installieren. Kosten: 105 000 Euro. UW

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL