Besichtigen: Loft-Wohnen in der Brauerei

+
Die ehemalige Grünbaumbrauerei: Heute beherbergt sie moderne Wohnungen. Am 12. September kann man sie besichtigen.

Architekt Isin führt am Sonntag, 12. September, durch das ehemalige Sudhaus.

Aalen. Der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 12. September, steht unter dem Motto „Sein & Schein: in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“.

Mit dem Motto hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz für den Tag des offenen Denkmals 2021 ein Thema in den Vordergrund gebracht, das eine Hommage an die Ausdrucksweise der Künstlerinnen und Künstler, Architekten und Restauratoren der Vergangenheit und Gegenwart darstellt. In der Vergangenheit wurden kreative Ausdrucksmittel wie z.B. Illusionsmalerei, Spiegelflächen oder spezielle Oberflächengestaltung eingesetzt, um optische Täuschungen zu erzeugen.

Grünbaumbrauerei: Die Stadt Aalen beteiligt sich mit einem Besichtigungsangebot: Die weithin sichtbare, das Stadtbild prägende Grünbaumbrauerei an der Ziegelstraße wurde um 1900 als Brauereianlage mit Brauereigebäude errichtet. Sie steht exemplarisch für die Industriearchitektur der Jahrhundertwende. In vier Bauabschnitten ist dort in einer Mischung aus historischen Bauten und neuen Gebäuden niveauvolles Wohnen entstanden.

Im letzten Bauabschnitt wurde das denkmalgeschützte Sudhaus mit Remise umgebaut zu acht modernen Loft-Wohnungen. Auch die einmalige Klinkerfassade wurde komplett erhalten. Dieses Bauvorhaben zeigt, wie selbst unter strengen denkmalschutzrechtlichen Auflagen aus einer Brauerei eine moderne, stadtnahe und barrierefreie Wohnanlage in parkähnlicher Umgebung entstehen kann.

Besichtigen: Am Sonntag, 12. September, haben Besucher die Möglichkeit, ausgewählte Loftwohnungen zu besichtigen. In einer der Wohnungen ist der historische Braukessel in die neue Nutzung integriert. Architekt Cemal Isin wird zwei Führungen anbieten. Sie dauern rund 30 Minuten und sind kostenlos: um 11.30 Uhr und um 14 Uhr. Treffpunkt ist jeweils am Eingang zum früheren Brauereiareal an der Ziegelstraße.

Anmeldungen bis spätestens Donnerstag, 9. September, per E-Mail an office@isin.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare