Betrunkener Autofahrer übersieht Anhaltesignale der Polizei - Führerschein weg

+
Symbolbild Polizei

Der Mann hatte zudem eine Waffe und Munition im Auto. Beides durfte er rechtmäßig führen. Waffenbehörde verständigt.

Aalen. Am frühen Samstagmorgen gegen 0.15 Uhr sollte in Oberkochen in der Heidestraße Kreuzung Albert-Schweizer-Straße der 59-jähirge Fahrer eines Land Rovers einer Polizeikontrolle unterzogen werden. Über eine längere Strecke reagierte der Fahrer nicht auf die Anhaltesignale des hinterherfahrenden Streifenwagens. Wie sich bei der nachfolgenden Kontrolle herausstellte, dürfte der Grund hierfür laut Polizei in der Alkoholisierung des Fahrers gelegen haben. Im Gespräch mit dem Fahrer stellten die Beamten später eine verwaschene Aussprache sowie Koordinationsstörungen fest. Der freiwillig durchgeführte Alkoholtest vor Ort bestätigte diesen Verdacht. Er musste in der Folge eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen und sein Führerschein wurde einbehalten. Außerdem fanden die Beamten im Fahrzeug eine Waffe und Munition. Beides durfte der Mann rechtmäßig führen. Jedoch folgt nun ein Bericht an die zuständige Waffenbehörde.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare