Bläse sorgt sich um Heime im Ostalbkreis

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Landrat ist in großer Sorge wegen der steigenden Zahl von Corona-Fällen in Alten- und Pflegeheimen.

Aalen. Das Landratsamt meldet am Freitag 161 Corona-Neuinfektionen, insgesamt gibt es 4575 Infizierte und 1184 "aktive" Fälle. "Ganz viele Infektionen spielen sich in unseren Heimen ab", sagt Landrat Dr. Joachim Bläse, der angesichts dieser Situation "sehr besorgt ist". Er sieht die Betreiber der Heime in der Pflicht: "Die Hygienekonzepte müssen konsequenter umgesetzt werden", verlangt er. Die Alten- und Pflegeheime unterliegen der Aufsicht durch das Landratsamt, der sogenannten Heimaufsicht.

Aufgrund der Entwicklung in den Heimen habe die Heimaufsicht alle Träger von Einrichtungen angeschrieben, die geltenden Hygienevorschriften "ganz konsequent anzuwenden". Es gebe zwar aus gutem Grund keine absoluten Zugangsbeschränkungen für die Alteneinrichtungen. "Wenn ich das aber aufrechterhalten will, dann braucht es eine konsequentere Umsetzung der Konzepte", sagt Bläse.

Die Regeln: Nach einer Verordnung des Landes müssen die Heimleitungen sicherstellen, dass die Regeln eingehalten werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass Patientinen oder Patienten pro Tag nur von zwei Personen Besuch erhalten können. Besucher müssen vor dem Betreten des Heims die Hände desinfizieren. Dass es Desinfektionsspender gibt, dafür hat die Einrichtung zu sorgen. Besucher müssen während des Aufenthalts dort eine Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Der Besuch von Bewohnerinnen oder Bewohnern, die mit dem Coronavirus infiziert sind oder bei denen ein begründeter Infektionsverdacht besteht, ist nur mit Einverständnis der Einrichtung und unter Einhaltung besonderer Schutzmaßnahmen wie etwa dem Tragen von Schutzkitteln möglich.Zudem muss die Eichrichtung dafür sorgen, dass die Kontaktdaten der Besucher erfasst werden.

Wer nicht darf: Wer in den vergangenen vier Wochen infiziert war oder bei wem in dieser Zeit "ein nicht widerlegter Verdacht" bestanden habe, darf nicht ins Heim, außer, die Person kann nachweisen, dass sie nicht mehr ansteckend ist. Es darf auch niemand in ein Heim, der einen Atemwegsinfekt oder erhöhte Temperatur hat oder wer in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu jemand hatte, der in den letzten vier Wochen mit dem Virus infiziert war.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL