Bürgerspital öffnet wieder

  • Weitere
    schließen
  • schließen

In der Begegnungsstätte am Spritzenhausplatz sind ab Montag, 21. September, wieder Treffen geplant. Ein besonderes Programm mit Coronaregeln.

Aalen

Die Stammgäste der Begegnungsstätte Bürgerspital können sich darauf freuen: Ab Montag, 21. September, wird der Treffpunkt am Spritzenhausplatz wieder geöffnet sein. Auch Susanne Traub, die Leiterin des Bürgerspitals, und ihr Team sind froh, "dass es jetzt wieder weitergeht. Jetzt können wir beinahe wieder einen Normalbetrieb anbieten."

Das Café: Von Montag bis Donnerstag wird es von 14 bis 17 Uhr Kaffee und Kuchenangebote geben.

Am Donnerstag, 24. September, wird erstmals wieder die monatliche Frühstückstafel mit dem Motto "Gemeinsam statt einsam" gedeckt. Von 9 Uhr bis 11 Uhr sind alle willkommen, die in gemütlicher Atmosphäre in der Begegnungsstätte Bürgerspital an einer großen Tafel miteinander ein Frühstück genießen wollen – für 5,50 Euro pro Person, Anmeldungen sind bis 22. September persönlich, telefonisch unter (07361) 52 2501 oder per Mail an buergerspital@aalen.de möglich.

"Mittagessen werden wir allerdings vorläufig noch nicht servieren", erklärt Ute Fuchs, stellvertretende Leiterin des Bürgerspitals. Und weiter: "Grundsätzlich müssen wir im Café so bestuhlen, dass dort maximal 15 Personen sitzen können." Wer zuerst komme, habe Glück. Spätere Gäste müssten warten, bis ein Platz frei wird. "Reservierungen haben wir nicht vorgesehen."

Die Kurse: Sprachkurse, Gedächtnistraining und Vorträge starten am Montag, 21. September, wieder. "Sport- und Bewegungsangebote, Tanzveranstaltungen, Singkreise und Männerchor allerdings noch nicht", betont Ute Fuchs.

Bis zu unserer Wiedereröffnung in einer Woche wird es noch sportlich.

Ute Fuchs Team Bürgerspital

Das Besondere: "In Zukunft wollen wir mehr Generationenübergreifendes anbieten", erzählt Ute Fuchs. Ein schönes Angebot hat sich Susanne Traub mit Team gleich für Donnerstag, 24. September, 15 Uhr überlegt. Ute Hommel wird Lieblingsmärchen für Großeltern und Enkel erzählen. Märchen à la carte, Märchenrätsel und Märchenlieder kündigt sie an. Bei gutem Wetter ist alles im Freien geplant, bei nasskalter Witterung im dritten Obergeschoss des Bürgerspitals. Teilnahmegebühr: 5 Euro, Anmeldung bis Montag, 21. September, unter der Telefonnummer (07361) 52 2501.

Das Hygienekonzept: Im Haus sind Richtungspfeile angebracht, um einen Begegnungsverkehr auszuschließen. "Wir haben Maskenpflicht im Haus, Abstandsregelungen müssen eingehalten werden", betont Ute Fuchs. "Wie in anderen Cafés und entsprechenden Kursangeboten auch, müssen sich alle Gäste und Teilnehmer registrieren lassen." Und selbstverständlich müssten alle auf Berührungen verzichten, auf Umarmungen und Händeschütteln. "Aber wir hatten ja vor der Sommerpause schon kurze Zeit geöffnet und konnten alles ausprobieren – auch, wie man gut auseinandersitzen kann."

Die Sanierung: Spannend werde es bis zum 21. September dennoch, meint Ute Fuchs. "Denn momentan ähnelt das Innere der Begegnungsstätte Bürgerspital teilweise noch einer Baustelle." Der dritte Sanierungsabschnitt müsse bis zum Wochenende abgeschlossen werden. "Das wird sportlich."

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL