BuonGiorno schafft es in Gault Millau

  • Weitere
    schließen
+
Das "BuonGiorno" ist ausgezeichnet.
  • schließen

Die kleine italienische Trattoria in der Radgasse wird im renommierten Gourmetführer benannt.

Aalen. Die Aalener Trattoria "BuonGiorno" in der Radgasse 15 freut sich über eine ganz besondere Auszeichnung: "Unsere Trattoria wird in der diesjährigen Ausgabe des renommierten Gourmetführers Gault Millaut benannt. Das ist für uns schon eine große Auszeichnung", berichtet Paolo Julita, der das Lokal gemeinsam mit seinem Sohn Christian Palm führt.

Der Restaurantführer lobt das BuonGiorno als eine Trattoria in bestem Sinne – "und das in Aalen". Hervorgehoben wird die kleine Karte und die "positive und hoch konstante Zubereitung der Speisen" aus lauter frischen Produkten. Angesichts der "sehr guten" Pasta-, Fleisch- und Fischgerichte im Angebot könne jeder fündig werden. Die Speisen werden klassisch, aber immer mit einem kleinen Augenzwinkern von Paolo Julita selbst in der offenen Küche zubereitet, heißt es weiter. Mit einem "Sehr gut" bewertet wird auch der Service und die Whisky-Tradition.

Paolo Julita, der zuvor das Sternerestaurant "Da Gianni" in Mannheim führte, hat die italienische Trattoria in der Aalener Radgasse im Jahr 2013 gemeinsam mit Christian Palm eröffnet.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL