Chorkonzert zugunsten der Ukraine-Hilfe

+
Der Chor Cappella Nova tritt am Sonntag, 26. Juni, in der Wallfahrtskirche Unterkochen auf.

Best of Cappella Nova – Chormusik aus 45 Jahren in der Wallfahrtskirche.

Aalen. Unter dem Motto „Best of Cappella Nova – Chormusik aus 45 Jahren“ steht das Benefizkonzert der Cappella Nova am Sonntag, 26. Juni, um 19 Uhr in der Wallfahrtskirche Unterkochen. Chordirektor Ralph Häcker hat ein Programm zusam-mengestellt, dessen Bandbreite von Liedern mit Klavierbegleitung bis zu achtstimmigen A-cappella-Werken reicht.

1977 als Kinder- und Jugendchor gegründet, hat sich Cappella Nova zu einem regional anerkannten Klangkörper entwickelt. Dazu beigetragen haben die viermalige Mitwirkung beim Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd und die Projekte mit der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg. Die jährlichen Adventskonzerte mit Solisten und Orchester sind ein Anziehungspunkt weit über Unterkochen hinaus. 1993 übernahm Ralph Häcker die Chorleitung von Gerlinde Thalheimer. Seitdem wurde das Repertoire des Chores kontinuierlich erweitert. Zum Bereich „Neues Geistliches Lied“ kam klassische Vokalmusik hinzu, so dass Cappella Nova inzwischen nahezu das gesamte Spektrum der Chorliteratur abdeckt.

Das Benefizkonzert bietet einen bunten Strauß romantischer Chormusik in verschiedenen Sprachen. Ein Schwerpunkt liegt auf Werken von John Rutter. Cappella Nova wird begleitet von choreigenen Instrumentalisten und Simone Häcker-Brune (Klavier), die Leitung hat Chordirektor Ralph Häcker. Der Eintritt ist frei, Spenden sind für die Ukraine-Hilfe bestimmt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare