Coronafälle am Berufsschulzentrum

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: pixabay

Wie die Landkreisverwaltung in einem Schreiben an die Redaktion informiert, haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie (Stand: 13. Oktober) 2169 Personen im Ostalbkreis mit COVID-19 infiziert.

Aalen. Wie die Landkreisverwaltung in einem Schreiben an die Redaktion informiert, haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie (Stand: 13. Oktober) 2169 Personen im Ostalbkreis mit COVID-19 infiziert. Das seien 20 Neuinfektionen mehr als am Montag noch verzeichnet waren. Inzwischen seien 75 aktive Fälle beim Gesundheitsamt des Ostalbkreises registriert, vor einer Woche waren es laut Mitteilung 49.

"Aktuell wurden an der Fachschule für Technik-Maschinentechnik am Beruflichen Schulzentrum Aalen in einer Klasse zehn von 25 Personen, die nach einem Coronafall in der Klasse in Quarantäne sind, positiv auf Corona getestet", so die Verwaltung. Auch an der Uhlandschule Bettringen wurde eine Lehrkraft demnach positiv auf Corona getestet. In der Folge seien eine weitere Lehrkraft und 42 Schüler in Quarantäne.

Die Schulen im Ostalbkreis seien zunehmend von Coronafällen betroffen, "die derzeit allerdings noch – wenn auch mit erheblichem personellen Aufwand – vom Gesundheitsamt nachverfolgt werden können", teilt die Kreisverwaltung mit.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL