Darmcentrum Aalen ausgezeichnet

+
Ärzteteam im Darm- und im Pankreascentrum (v.l.): Leitender Oberarzt Dr. Scheffold, Chefarzt Prof. Siech, leitende Ärztin Dr. zu Putlitz (alle Allgemeine Chirurgie), Chefarzt Priv-Doz. Dr. Gölder, Leitender Oberarzt Dr. Meiborg (beide Innere Medizin I).

Rezertifizierung des Darmkrebscentrums Aalen (ADC) und des Pankreaskarzinomzentrums (APC).

Aalen. Vor Kurzem sind die Rezertifizierungen des seit 2006 bestehenden Darmcentrums und des seit 2011 bestehenden Pankreascentrums am Ostalb-Klinikum mit großem Erfolg erzielt worden. Dies teilt Ralf Mergenthaler, Sprecher der Kliniken Ostalb, mit.

„Die Zertifizierung erfolgt durch die Deutsche Krebsgesellschaft. Diese zeichnet Zentren aus, die eine besondere Erfahrung mit bestimmten Erkrankungen und Organen haben. Bei diesen zwei Zertifizierungen stand die Behandlung von Darmkrebs und Tumoren der Bauchspeicheldrüse zur Beurteilung an“, erklärt er.

Höhere Überlebenschance

Besonders gelobt hätten die Prüfer die Ergebnisqualität des Darm- und Pankreascentrums mit einer sehr geringen postoperativen Komplikationsrate und im Vergleich des Langzeitverlaufes von Darmkrebspatienten eine nochmals zehn Prozent höhere fünfjährige Überlebenswahrscheinlichkeit im Vergleich zum Durchschnitt aller Darmzentren in Deutschland.

„So erreichen Damkrebspatienten, die im Ostalb-Klinikum Aalen operiert wurden, eine fünfjährige Heilung von 83 Prozent“, bilanziert der Sprecher.

In beiden Organzentren profitieren die Patienten demnach vom interdisziplinären Zusammenwirken von mehreren Abteilungen des Ostalb-Klinikums Aalens, angegliederten Partnern und einem weiten sozialen Netzes. Um individuell für jeden Patienten die beste Behandlungsmethode abzustimmen, finde wöchentlich eine sogenannte Tumorkonferenz statt, bei der die beteiligten Disziplinen alle aktuellen Behandlungsfälle besprechen. „Hier sitzen neben den Chirurgen und Internisten auch ein Radiologe und ein Pathologe, sowie weitere medizinische Fachkräfte am Tisch“, erklärt Mergenthaler weiter. „Und dies im Darmcentrum jetzt bereits seit 15 Jahren und im Pankreacentrum seit 10 Jahren“, betont er.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema