Das Aalener Künstlerkollektiv zieht ins Sieger-Köder-Haus

+
"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.
  • schließen

Bis September werden die fünf Künstlerinnen und Künstler das Haus in der Ritter-Ulrich-Straße beleben. Wie jeder dabei mitmachen kann.

Aalen

Neugierige können endlich ihren Wissensdurst stillen und hinter die Mauern blicken. Ab Sonntag,  15. Mai, können sie sehen, wie es im Innern des Sieger-Köder-Hauses aussieht. Möglich machen das die offenen Ateliers, die das Aalener Künstlerkollektiv dort eröffnen wird. Mehr noch: dessen Mitglieder Silke Schwab, Andreas Böhm, Ines Tartler, Andreas Welzenbach und Martina Ebel laden ausdrücklich zum Mitmachen ein.

„Es war uns schon lange ein Anliegen, das Haus wieder zu beleben“, sagt Ortsvorsteherin Andrea Hatam. Die nun entwickelte Idee hätte Sieger Köder sicher gefallen, ist sie sicher. Geht es doch auch darum, den künstlerischen Geist von Köder, dem sich das Künstlerkollektiv verbunden sieht, dort wieder aufleben zu lassen, wie Silke Schwab erklärt. „Unser Ansatz ist es ja immer, Kunst in den Ort zu bringen. Deshalb haben wir auch 'vorort' als Titel passend gefunden“, erklärt sie. Zudem habe Köder immer partizipatorisch gearbeitet. Er habe Kunst zu den Menschen gebracht, mit ihnen und für sie entstehen lassen.

Musik, Lesung, Film und Essen - immer wieder wird es im Haus und im Garten Impulse geben. Zum Beispiel am 21. Mai vom Bläserensemble der SHW-Bergkapelle oder am 9. Juli von der Sängerin Veronica Gonzalez.

Wenn die Künstlerinnen und Künstler dann bis September in ihren Ateliers arbeiten werden, gehe es nicht um eine Hommage an Köder, wie Martina Ebel erklärt. Vielmehr verfolge jeder seine Arbeit. Nicht immer ist diese schon genau definiert, etwa wie bei Andreas Böhm. „Einfach mal anzufangen, das ja auch ein Impuls. Immer Dienstag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr sind die Ateliers geöffnet. Nicht nur, um zu schauen, sondern um mitzuarbeiten oder eigene Werke zu beginnen.

Jeweils einen Raum im Haus wird jeder der fünf Künstlerinnen und Künstler mit seiner Kreativität beleben. Zudem gibt es einen größeren Begegnungsraum. Renoviert wurde in dem Haus für diese Aktion nichts. „Der Phantasie und der Vielfalt ist in dieser Impulserei keine Grenzen gesetzt“, so Hatam. 

Begleitend zu den offenen Ateliers und den Impulsen im Sieger-Köder-Haus in der Ritter-Ulrich-Straße 2 wird am Donnerstag, 23. Juni, im Bürgerhaus während der Wasseralfinger Tage eine Ausstellung mit dem Titel „vorort" eröffnet. Das Aalener Künstlerkollektiv wird in diesem Jahr zehn Jahre alt und wird damit einen Einblick in seine  bisherige Arbeit geben. 

Am Sonntag, 15. Mai,  11 Uhr, startet „vorort„ mit einer Begrüßung von Ortsvorsteherin Andrea Hatam und einem Grußwort von OB Frederick Brütting. Die Ausstellung in der Museumsgalerie im Bürgerhaus wird am Donnerstag, 23. Juni, 19.30 Uhr eröffnet.

"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.
"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.
"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.
"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.
"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.
"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.
"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.
"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.
"vorort" heißt die Atelieraktion, mit der der Aalener Künstlerkollektiv bis September das Sieger-Köder-Haus in Wasseralfingen wieder belebt.

Es war uns ein Anliegen, das Haus wieder zu beleben.“

Andrea Hatam, Ortsvorsteherin

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare