Der TC Aalen wird investieren

+
Auf dem Bild von links nach rechts: Markus Knödel (Sportwart TC Aalen), Dr. Niko Schepp (1. Vorsitzender TC Aalen), Eberhard Gaupp (75 Jahre Mitgliedschaft), Ulrike Vogt (WTB-Verbands – Ehrenbrief), Dr. Jochen Kress (40 Jahre Mitgliedschaft). Foto: privat

Viel Geld will der TC in die Hand nehmen, um die Freiplätze drei bis fünf zu sanieren. Und die ist auch absolut nötig, denn die Mitgliederzahlen steigen erfreulicherweise.

Aalen

Der Vorsitzende des TC Aalen, Dr. Niko Schepp, ehrte die Jubilare (Hartmut Fezer 60-jährige Mitgliedschaft), Dr. Jochen Kress und Dr. Uwe Ziegler (40-jährige Mitgliedschaft), Sebastian Geiger (25-jährige Mitgliedschaft), Eberhard Gaupp (75 Jahre Mitgliedschaft), Dr. Jochen Kress (40 Jahre Mitgliedschaft). Er wies anerkennend darauf hin, dass Ulrike Vogt den Verbands-Ehrenbrief des Württembergischen Tennisbundes (WTB) erhalten hat.

Schepp berichtete zunächst über die erneute Steigerung der Mitgliederzahl und die damit verbundene positive Beitragsentwicklung. Im Jahr 2022 ist es gelungen den hohen Mitgliederstand des Jahres 2021 von 380 auf 418 zu steigern. In diesem Zusammenhang wurde noch einmal auf die gelungene 125-Jahr- Feier des Vereins zurückgeblickt, mit der sich der TC Aalen als Traditions- aber auch als dynamisch wachsender Verein dargestellt hat. Anschließend berichteten die Vorstandsmitglieder über wesentliche Vorgänge/Maßnahmen aus den Bereichen Technik, Marketing, Breitensport, Mannschaftssport und Jugendsport.

Der Vorsitzende berichtete in seiner Eigenschaft als Kassier über die sehr erfreuliche Entwicklung des letzten Geschäftsjahres, das mit einem positiven Ergebnis von 23 109,31 Euro abgeschlossen werden konnte. Das gute Ergebnis ist im Wesentlichen auf erhöhte Einnahmen im ideellen Bereich (erhöhte Mitgliedsbeiträge aufgrund der gestiegenen Mitgliederzahlen, Spenden und Zuschüsse) sowie die hohen Eigenleistungen im Infrastrukturbereich zurückzuführen.

Vorschlag Sanierung der Freiplätze 3-5: Das Vorstandsteam erläuterte den Sanierungsbedarf, die eingeholten Angebote, die erwarteten Zuschüsse, den Stand der Baufreigabe, den Zeitplan sowie die geplante Finanzierung des Sanierungsvorhabens. Die Mitgliederversammlung stimmte daraufhin einstimmig zu, die Firma Tennisplatzbau ROGG auf der Basis des unterbreiteten Angebots zu beauftragen, sobald die Baufreigabe der Stadt vorliegt. Die Zustimmung umfasst auch die Zwischenfinanzierung bei der Kreissparkasse in der erforderlichen Höhe, max. bis zu 130 000 Euro.

Wahl der Kassenprüfer und Etatplanung 2022/2023: Die Mitgliederversammlung hat einstimmig die Herren Gunter Siegmann und Michael Kiefer zu Kassenprüfern für das Geschäftsjahr 22/23 gewählt. Die Mitgliederversammlung hat einstimmig die Budgetplanung genehmigt, die im Wesentlichen auf den Ansätzen des Vorjahres beruht, aber den Sanierungsaufwand für die Freiplätze bereits berücksichtigt.

Situation Gaststätte TC Aalen: Der Vorsitzende informierte darüber, dass es voraussichtlich zu einem Pächterwechsel kommen werde und der Vorstand bereits mit der Nachfolgesuche befasst sei.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Kommentare