Der Wochenmarkt in Zeiten von Corona

  • Weitere
    schließen
+
-
  • schließen

Ein kurzer Rundgang in Bildern

Aalen. Wäre dies ein normaler Samstagvormittag gewesen, wäre auf dem Wochenmarkt relativ wenig los gewesen. Keine lange Wartezeit an den Ständen, keine großen Gruppen, die zusammenstehen. Doch es war kein normaler Samstagvormittag und je nach persönlichem Befinden – oder wenn man den gesetzlichen Mindestabstand von 1,5 Metern zugrunde legt – wurde es dann doch ab und zu ganz schön eng. Die gute Nachricht: Nahezu jeder war bemüht, den Abstand in der Warteschlange zu wahren. Doch das bedeutet, dass bereits vier Menschen etwa fünf Meter Raum benötigen. Aber der Platz ist endlich und so nutzten einige die Abstände in den Schlangen, um schnell dazwischen durchzuhuschen. Auch dieses Mal mehr unterwegs, als noch vergangene Woche: Menschen mit Masken. Unser Foto-Redakteur Oliver Giers hat Eindrücke in der Bilderstrecke festgehalten.

-
-
-
-

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL