Die Big-BAAnd jazzt in den Advent

+
Im Musiksaal des Aalener Theodoer-Heuss-Gymnasiums proben die Mitglieder der Big BAAnd für ihren seit langem ersten Auftritt am 28. November im Weststadtzentrum.
  • schließen

Seit 2019 hat das Jazzorchester von Dirigent Matthias Blumenschein keinen großen mehr Auftritt gehabt. Jetzt läuft die Vorbereitung für die Jazz-Matinee am 28. November.

Aalen

Die Vorbereitungen für das Konzert im Weststadt-Zentrum in Hofherrnweiler laufen auf vollen Touren. Der Termin steht: Jazz-Matinee am 28. November um 11 Uhr.

Mit dabei wird auch Sängerin Tina Horn sein, die sich mit ihren vibrierenden Soul-Parts unter die Jazzer mischen wird. „Ich liebe Jazz, ich liebe Soul, das gibt eine bunte Mischung im adventlichen Outfit“, sagt sie.

Im Musiksaal des Aalener Theodor-Heuss-Gymnasiums gibt Dirigent Matthias Blumenschein seinen Musikerinnen und Musikern den letzten Schliff. „Es brennt uns auf den Nägeln, wir freuen uns alle riesig, mal wieder einen großen Auftritt vor Publikum zu haben“, sagt der Vorstand der Big BAAnd Aalen, Alfred May.

Das Weststadt-Zentrum ist so etwas wie das zweite Wohnzimmer der Musiker. Die Jazz-Freaks werden sich gerne erinnern an das Jazz-Rendezvous der hiesigen Big BAAnd mit den Kollegen aus Steinheim, das lang anhaltenden Nachklang gefunden hatte. Die Stimmung ist klasse bei den Proben im THG. Bandleader und Posaunist der Band, sorgt für gute Laune, fördert, fordert, powert mit sensiblem Duktus. Man darf gespannt sein auf den Auftritt von Tina Horn, die schon bei Dieter Bohlens „Deutschland sucht den Super-Star“ aufgetreten ist.

Das Repertoire der aus ganz Ostwürttemberg stammenden Musiker – auch eine Instrumentalistin ist dabei – ist breit gefächert. Die Jazz-Matinee am 28. November wird allerdings ganz dem Genre des „Swing Flöckchen“ gewidmet sein. Jazziger-Aufgalopp zum Advent. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich freuen etwa auf einen „Jazzy Tannenbaum“, der unter die Haut geht oder die immer wieder gern gehörte Melodie von „Santa Claus“, die Tina Horn mit ihrer tiefgängigen und groovigen Stimme facettenreich untermalt. Beim Ohrwurm „Fever“ wird rhythmisch mit den Fingern geschnippt.

Big BAAnd hat viel vor

Der noch junge Verein hat viel vor. Nach „Swing Flöckchen“ steht am 3. April kommenden Jahres das traditionelle Jahres-Event „Swing at the Westside“ auf der Agenda und Pressereferent Peter Freimuth weist auf das zehnjährige Bestehen anno 2023 hin. Nicht ohne Stolz erwähnt er auch, dass „die Leistungen unserer Band auch überregional nicht ungehört geblieben sind.“

Unter dem Projekt-Titel „Big Jazz-Re-Start“ hatte man einen Förderantrag bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt gestellt und eine Zusage erhalten. In einer ersten Phase will man mit den Fördermitteln professionelles Bildmaterial erstellen, um die Homepage (info@diebigbaand.de) zu aktualisieren und Werbematerial zu generieren.

„Wir blicken optimistisch in die Zukunft, wir sind eine tolle Truppe“, so Vorstand Alfred May nach zwei Stunden Swing, Jazz und Soul. Es ist angerichtet fürs Konzert im Weststadt-Zentrum.

Es brennt uns auf den Nägeln, einmal wieder einen große Auftritt vor Publikum zu haben.“

Alfred Bay, Vorstand Big BAAnd
Mit dabei ist Soul-Sängerin Tina Horn.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare