Die Gesichter Afrikas festgehalten

  • Weitere
    schließen
+
Gisela Hammer (li.) und Andrea Hatam übergaben im Rathaus die 36-seitige Broschüre an OB Thilo Rentschler.

In einer neuen Broschüre sind viele spannende Impressionen zum Thema Afrika zusammengefasst.

Aalen. Sie vereint Tradition und Moderne und expressive Malerei und volkskundliche Skulpturen: Die Broschüre "Gesichter Afrikas" ist ein Spiegelbild der zweimonatigen Ausstellung in der Museumsgalerie Wasseralfingen.

"Als weltoffene Stadt ist es in Aalen guter Brauch, verschiedene Kulturen und deren Wirken zu würdigen", sagte OB Thilo Rentschler. Beim Durchblättern der Broschüre, die Künstlerin Gisela Hammer vor Kurzem gemeinsam mit Ortsvorsteherin Andrea Hatam überreichte, wurden Erinnerungen an die Ausstellung wach. "Der Besuch von Dr. Detlev Wolter, deutscher Botschafter in Mosambik, hat die Ausstellung geadelt", sagte Gisela Hammer.

Afrika-Kennerin Andrea Hatam sagte: "Afrika besitzt viele Facetten. Einige davon hat die Ausstellung aufgegriffen und verständlich gemacht."

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL