Die Kirche bleibt im Dorf

+
Die Kirche bleibt im Dorf: Szene aus einer Probe der Zwölftklässler

Die 12. Klasse der Waldorfschule spielt am 1./2. Juni Theater.

Aalen. Die 12. Klasse der Freien Waldorfschule Aalen bringt die Geschichte von den ebenso verbandelten wie verkrachten Dörfern Unterrieslingen und Oberrieslingen auf die Bühne. Die Familien Häberle und Rossbauer aus Ober- bzw. Unterrieslingen sind traditionell verkracht. Sie teilen sich aber Kirche, Pfarrer und Friedhof und da entzündet sich jetzt neues Ungemach.

Die Vorlagen für das Stück stammen aus zwei Kinofilmen, einem Theaterstück und einer Fernsehserie zu dem Thema. Die Schülerinnen und Schüler haben eine Episode herausgearbeitet, neu und umgeschrieben und ein eigenes Theaterereignis daraus gemacht. „Die Kirche bleibt im Dorf“ - zu erleben am 1. und 2. Juni in öffentlichen Aufführungen im Saal der Schule am Hirschbach, jeweils 19.30 Uhr.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Aus feuerschutzrechtlichen Gründen ist eine verbindliche Anmeldung mit genauer Angabe der Personenzahl erforderlich: rainer.wiese@waldorfschule-aalen.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare