Die Limesthermen öffnen am 18. September

+
Die Limesthermen von oben. Ab dem 18. September sind Bad und Sauna wieder geöffnet. Voraussetzung für eine Besuch ist 3G.
  • schließen

Das Spiesel-Freibad bleibt wegen des schönen Wetters bis Mittwoch, 15. September, geöffnet. Welche Regeln für einen Besuch in den Thermen gelten.

Aalen

Gute Nachrichten für Bade- und Schwimmfans. Die Limesthermen laden ab Samstag, 18. September, wieder zum Baden und Saunieren ein. Das Spiesel-Freibad wird ein paar Tage länger bis zum Mittwoch, 15. September, geöffnet haben. Das geben die Stadtwerke Aalen auf Nachfrage bekannt. Man habe ja angekündigt, beide Freibäder zum Ende der Sommerferien zu schließen, so Stadtwerkesprecher Igor Dimitrijoski. „Jetzt haben wir schönes Wetter, was wir vermisst haben. Deshalb haben wir beschlossen, drei Tage im Spiesel zu verlängern.“ Das Freibädle in Unterrombach werde aber wie angekündigt am Sonntag, 12. September, das letzte Mal für diese Sommersaison geöffnet sein. Die Nächte seien zu kühl, da reiche die Solarheizanlage nicht mehr aus, das Wasser auf vernünftige Temperaturen zu erhitzen.

Was wieder möglich ist: Vernünftige Wassertemperaturen erwarten dann Badegäste auf jeden Fall ab dem darauffolgenden Samstag, 18. September, in den Limesthermen. "Wir können nach Schließung der Freibäder die Limesthermen wieder vollumfänglich öffnen", so Dimitrijoski. Das Personal aus den Freibädern könne dort eingesetzt werden. Sowohl die physikalische Therapie als auch Massagen sind dort wieder möglich. „Es können auch schon vorher Termine gemacht werden“, erklärt der Stadtwerkesprecher. Ebenfalls wieder geöffnet hat der Saunabereich. Nur die Dampfbäder und Biosaunen müssen laut Verordnung geschlossen bleiben.

Wo es die Tickets gibt: Der Kartenverkauf für die Limesthermen läuft anders als beim Hallenbad über die Kasse. Dort können auch Gutscheine wieder eingelöst werden. Das war beim Onlinekauf der Eintrittskarten nicht möglich. Erhältlich sind an der Kasse auch wieder Kombi- und beispielsweise Zehnerkarten.

Wie viele Gäste erlaubt sind: "Die strengen Regeln fallen durch die neue Verordnung weg", so Igor Dimitrijoski. Eine konkrete Zahl gebe es nicht, es müsse nur gewährleistet werden, dass die Badegäste die Abstände einhalten können. "Die Kollegen sind erfahren und werden dann regulierend eingreifen, wenn ganz viel Verkehr ist und extrem viele Leute im Bad sind", erklärt er. Was nicht heiße, dass jemand an der Kasse wegen Überfüllung abgewiesen werde. Vielmehr müsse man dann eben ein paar Minuten warten, bis jemand das Bad verlasse. "Wir möchten jeden, der kommt, den Eintritt ermöglichen", so Dimitrijoski. Es sei alles vorbereitet und man würde sich freuen, wenn das Thermalbad wieder besucht werde, wie vor der Pandemie. Und man weiterhin sicheres Baden ermöglichen könne.

Mehr zum Thema: Limes-Thermen weiter zu: Rheuma-Liga klagt

  • 3G-Regeln in den Limesthermen
  • Anders als im Freibad, bleibt die 3G-Regel in geschlossenen Bädern zentrales Element. Kinder bis zum 7. Geburtstag sind davon ausgeschlossen. Eine Teststation vor den Limesthermen ist nicht geplant. Maskenpflicht herrscht überall, außer im Nassbereich. Das heißt: an der Kasse und im Umkleidebereich. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.30 - 21 Uhr Freitag 8.30 - 22, Uhr Samstag, Sonntag, Feiertage 9 - 21 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare