Die neuen Räder auf Aalens Straßen

+
Neue Fahrradmarkierung auf dem Asphalt in der Aalener Innenstadt.
  • schließen

Piktogramme auf dem Asphalt rund um die Altstadt - das steckt dahinter.

Aalen. An mehreren Straßen rund um die Innenstadt fallen sie sofort ins Auge: neue Markierungen, mitten auf der Fahrbahn, teilweise im Abstand von 20 bis 30 Metern. Sie zeigen ein Fahrrad-Symbol, in das ein "AA" für Aalen eingearbeitet ist. Neue Hinweisschilder oder Kunst auf der Straße?

Ein bisschen was von beidem, so die städtische Pressesprecherin Karin Haisch. Die neuen Zeichen auf dem Asphalt sollen Radfahrern bei der Orientierung helfen, zum Teil durch zusätzliche Richtungspfeile. Und weil es an diesen Stellen keinen eigenen Radweg gibt, sollen sie darüber hinaus Autofahrern ins Bewusstsein rufen, dass hier auch Radfahrer auf der Straße unterwegs sind.

Die Piktogramme: Entwickelt wurden sie von der Stadt Aalen in Zusammenarbeit mit einem Designer. Die Markierung ist eine von insgesamt 700 kleineren und größeren Maßnahmen des Radverkehrskonzepts, das der Gemeinderat im September vergangenen Jahres beschlossen hat.

Wo sie zu finden sind: Inzwischen sind die weiß-blauen Fahrradsymbole auf dem gesamten Altstadtring aufgemalt: auf der Gmünder Straße, dem Westlichen und Nördlichen Stadtgraben, auf der Bahnhofstraße inklusive dem ZOB sowie an der Friedrichstraße, dort auf dem kombinierten Geh- und Radweg. Sie sollen einen radfahrerfreundlichen Altstadtring markieren, so Karin Haisch. Unter anderem gehe es um die Weiterführung des Kocher-Radwegs vom Kaufland in Richtung Altstadt beziehungsweise Hauptbahnhof sowie um die Situation der Radler in der 20er-Zone von Bahnhofstraße und Nördlichem Stadtgraben. Karin Haisch: „In der Stuttgarter Straße werden keine Piktogramme markiert, weil der komplette Straßenzug neu gestaltet wird.“

Die Kosten: Die Investition beläuft sich auf rund 16.000 Euro. Die Summe liegt unterhalb der Bemessungsgrenze für einen Förderantrag, deshalb muss die Stadt die Kosten komplett selbst berappen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare