Die Schule beendet und das Abitur in der Tasche

  • Weitere
    schließen
+
Das ist der Abiturjahrgang 2021 der Justus-von-Liebig-Schule.

55 Schülerinnen und Schüler haben das Abitur an der Justus-von-Liebig-Schule Aalen abgeschlossen.

Aalen. Insgesamt 55 Abiturientinnen und Abiturienten haben am Biotechnologischen Gymnasium, am Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium sowie am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium die Abiturprüfung bestanden. Unter der Leitung der Schulleiterin Oberstudiendirektorin Hudak fand an der Justus-von-Liebig-Schule in Aalen die mündliche Abiturprüfung statt. Die Schülerinnen und Schüler haben ein letztes Mal ihr schulisches Können unter Beweis gestellt und die Abiturprüfung bestanden. Das beste Ergebnis erreichte Celine Arnold mit der Note 1,4.



Biotechnologisches Gymnasium:Celine Arnold (P), Ilyass Assakou, Melina Baumgardt, Florian Böhm, Simon Dauser, Miriam Dörr (B), Jasmin Forell (B), Tara Lauber (B), Pauline Mohr, Maik Nagel, Lea Siegmund (P), Lena Walter (B), Marleen Walter (B), Madleen Weidenbacher, Katharina Winter.


Ernährungswissenschaftliches Gymnasium: Melina Arnold (P), Bianca Fausel (P), Annika Ilg (B), Nina Kübler, Elise Maier (P), Melanie Maierhöfer (B), Selena Müller, Nina Mzyk, Pauline Riethe, Maya Wirth (B).


Sozialwissenschaftliches Gymnasium: Anne Blässing, Kim Gläss, Jana Hügler, Janina Kohnert, Sidney Kruger, Laura Lay, Gabriela Mayer, Elias Noll, Celina Pyttel, Sophie Rausch (B), Elias Rauscher (P), Vivien Schepik (P), Janina Schnobrich, Leana Scholz, Celine Schuischel (P), Miria Schwarz, Helena Weiß, Vanessa Barth, Safie Boshnakova, Kathrin Bühler (P), Hannah Fischer (P), Nadine Frank (B), Lena Hägele, Jolina Lumme (P), Tim Merkle, Paul Pröls, Sarah Schmid, Manuela Stjepanovic, Melina Thal (P), Gloria Wenzl (P).


Sonderpreise für herausragende Leistungen: Lea Sophie Siegmund erhält den Biotechnologie-Preis (Chemie.BW) und den Mathematik-Preis (Deutsche Mathematiker-Vereinigung).

Elise Maier bekommt den Kofrányi-Preis für Ernährungslehre/Chemie (AOK).

Gloria Wenzl wird mit dem Preis für Pädagogik/Psychologie (Heidehofstiftung) und dem Englisch-Preis (Förderverein der Schule) ausgezeichnet. Melina Arnold erhält den Physikpreis (Deutsche Physikalische Gesellschaft). Den Preis für Chemie (Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker) erhält Vivien Schepik. Der Deutsch-Preis (Förderverein der Schule) geht an Sophie Rausch. Maik Nagel wird mit dem Englisch-Preis (Förderverein der Schule) ausgezeichnet. Celine Arnold erhält den Preis für Wirtschaftslehre (Verein für Socialpolitik).

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL