Die Tasche für den Wochenmarkt

+
Ein Projekt von Studierenden der Hochschule Aalen und Prof. Dr. Ulrich Holzbaur kümmert sich um nachhaltige und umweltfreundliche Taschen für den Wochenmarkteinkauf in Aalen.

Für die Finanzierung der Aalener Wochenmarkttasche werden Sponsoren gesucht.

Aalen. Im August und September startete ein studentisches Team der Hochschule Aalen – Evelyn Mattmann, Anke Dambacher und Madeleine Stoll – zwei Umfragen auf dem Aalener Wochenmarkt. Hierbei ging es um die nachhaltigere Wochenmarkttasche, die ab 2022 den Marktbesuchern zur Verfügung stehen soll.

„Die Tasche steht, die Kostendeckung ist jedoch unklar“, schreibt Prof. Dr. Ulrich Holzbaur, Senatsbeauftragter für Nachhaltige Entwicklung der Hochschule Aalen. Es soll eine Tragetasche aus Jute mit Faltboden werden, die durch eine nachhaltige Innenbeschichtung punktet, damit darin auch feuchte Lebensmittel transportiert werden können.

Das engagierte, studentische Team möchte sich nun auch noch um die Finanzierung der zukünftigen Wochenmarkttasche kümmern.

Um die geplante Jute-Tasche verwirklichen zu können, sind umliegende Sponsoren gesucht, die dem Aalener Wochenmarkt helfen möchten, einen Schritt näher zur Nachhaltigkeit zu gelangen. Im Gegenzug können diese sich mit ihrem Logo auf der neuen, nachhaltigeren Wochenmarkttasche präsentieren.

„Die neue Wochenmarkttasche können die Marktbesucher ab dem kommenden Jahr für einen kleinen Geldbetrag bei den Marktbeschickern erwerben“, so Holzbaur. Hiermit soll auf den bewussten Konsum, im Sinne der Nachhaltigkeit, aufmerksam gemacht werden.

Das Gelingen des Projektes sei von zahlreichen Beiträgen der Sponsoren abhängig.

Interessenten melden sich bitte unter der E-Mail-Adresse: evelyn.mattmann@studmail.htw-aalen.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare