Drei neue Geschäfte eröffnen im Kubus

+
Dunz - Spiel- und Schreibwaren ab November im Obergeschoss des Kubus in Aalen.

Gute Nachrichten für das Shopping-Center beim Aalener Rathaus

Aalen. Dunz – Spiel- und Schreibwaren eröffnet ab November im Obergeschoss. Schon länger ist der Betreiber des Kubus in Aalen im Gespräch mit Pascal Dunz, Geschäftsführer des gleichnamigen Fachgeschäftes. „Ein solches Konzept, auch mit Fokus auf Schulranzen und hochwertige Schreibwaren, ist die perfekte Ergänzung", sagt Matthias Bieber, beim Betreiber Turi in Köln verantwortlich für den Aalener Kubus in einer Pressemitteilung. Die Eröffnung erfolge nun in drei Schritten: „Durch die kurzfristige Chance, bereits im November zu starten, werden wir am Anfang einen Pop-Up-Store ähnlichen Auftritt haben und auf Einbauten, wie zum Beispiel einen schönen Vinylboden erst einmal verzichten", erläutert Pascal Dunz, der nach Ilshofen, Ochsenfurt, Mosbach und weiteren Standorten mit Aalen die achte Filiale eröffnet. Highlights aus den Produktgruppen Spielen, Schreiben, Schenken sowie Lederwaren und vor allem Schulranzen werden präsentiert. Die Kundschaft könne sich auf eine gut getroffene Auswahl an Artikeln freuen, die im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft zusammengestellt werden.

Ausbau auf 500 Quadratmeter Anfang 2022

Die kurzfristig verfügbaren 250 Quadratmeter im Obergeschoss seien für das volle Sortiment nicht ausreichend. Anfang 2022 starte daher der Ausbau auf insgesamt 500 Quadratmeter Fläche. Im Frühjahr eröffnet dann vollumfänglich das Spiel- und Schreibwarenfachgeschäft.

Man könne sich freuen auf ein gut sortiertes Sortiment. Besonders das Sortiment Schulranzen und -Rucksäcke werde eine wesentliche Rolle spielen. „Bei der Auswahl der Marken und Hersteller setzen wir auf einen Mix der großen, bekannten Marken, bringen aber auch einige neue, aufstrebende Marken mit.“ Pascal Dunz sei zudem im engen persönlichen Austausch mit der Leitung des SchwäPo-Shops. Man führe bereits mit einigen Lieferanten Gespräche, deren Produkte nach der Schließung sonst leider aus Aalen verschwunden wären.

Koala — Coming soon

Ebenfalls im November, voraussichtlich am 11. November, eröffnet im Kubus Aalen der erste Koala Store Süddeutschlands. Bisher war dort der Unverpackt-Supermarkt. Nun eröffnet gegenüber Rossmann im Erdgeschoss ein Reformhaus, das ausschließlich Produkte auf Hanf- und CBD-Basis anbietet. Mit dem Slogan „Eine Pflanze, 1000 Produkte“ beweise das Koala-Konzept, wie vielfältig der Rohstoff eingesetzt werden könne, heißt es in der Mitteilung: Aromaöle, Tierfutter, Kaffee, E-Liquids sowie Buds und Kosmetikartikel finden sich im Sortiment. Alle Zutaten stammen dabei zu 100 Prozent aus organisch angebauten Rohstoffen.

Koala ist ein junges Shop Konzept aus Berlin. Nach Eröffnungen in Hamburg und Bielefeld folgt nun Aalen.

Regional & Fair — Kostenlos im KUBUS Aalen

Simon Wesselky und Lukas Niklas gründeten die Onlineplattform „Regional & Fair“ für den gebündelten Vertrieb regional produzierter Produkte. „Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl. Für uns ein Gefühl von echter Leidenschaft und Stolz", sagen die Gründer. Mit ihrer Plattform möchten sie die einzigartige Vielfalt süddeutscher Lebensmittel präsentieren. „Wir haben in unserer Region tolle, innovative Geschäftsideen mit einzigartigen Menschen dahinter. Wir möchten dafür sorgen, dass sie sichtbar werden.“ Vor allem Hofläden und kleine Manufakturen erhalten eine gemeinsame Plattform. Und der Kunde erhält eine vergrößerte Auswahl an regional und fair produzierten Lebensmitteln, die direkt vom Hersteller bezogen werden.

Vom Onlineshop zum stationären Handel

Den Wunsch, das anonyme Onlinegeschäft um persönlichen, stationären Verkauf zu erweitern, hegen Wesselky und Niklas schon länger, sahen hier aber keine realistische Möglichkeit. „Und dann haben wir von der Start-Up WOW Challenge gehört.“ Dieses Jahr hatten die Teilnehmer beim Gründer-Wettbewerb Ostwürttemberg zum ersten Mal die Möglichkeit, sich mit ihrem Konzept auf eine Shop-Fläche im Kubus zu bewerben. Der Betreiber des Shopping Centers stellt diese ein halbes Jahr lang kostenlos zur Verfügung. „Regional & Fair“ konnte die Jury überzeugen und wird völlig mietfrei, ohne Nebenkosten, Werbebeitrag oder andere Gebühren ab dem 11. November für sechs Monate im Erdgeschoss präsent sein. Der beliebte Secondhand & Vintage Shop „Zweite Liebe“ macht dafür Platz und siedelt um ins Obergeschoss. Ab Ende Oktober wird die Fläche vom Challenge-Gewinner „Regional & Fair“ für den Betrieb vorbereitet. „Der Grundgedanke der Challenge passt hervorragend zu unserer Philosophie und Ausrichtung“, sagt Matthias Bieber. „Wir freuen uns, mit „Regional&Fair“ ein Konzept zu unterstützen, das nicht nur gut sondern auch wichtig ist. Regionalität und Nachhaltigkeit kombiniert mit einem echten Einkaufserlebnis, das hat uns überzeugt.“

Dunz ? Spiel- und Schreibwaren ab November im Obergeschoss des Kubus in Aalen.
Simon Wesselky und Lukas Niklas gründeten die Onlineplattform ?Regional & Fair? für den gebündelten Vertrieb regional produzierter Produkte.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare