Drei neue Marktbeschicker

  • Weitere
    schließen
+
Artischocken, Ananas und 21 Tomatensorten hat Muhammed Sen im Angebot.
  • schließen

Bienenhonig, leckere Gerichte aus dem Glas und 21 Tomatensorten machen das Aalener Angebot vielfältiger.

Aalen

Dort leuchtet buntes Obst und Gemüse, drüben locken die vitaminhaltigen Säfte, das knackige, frische Brot, vollmundiger Käse, frühlingshafte Blumen und dort riecht es nach knackiger Bratwurst. Es ist Markttag in Aalen. Und auch, wenn es noch recht früh und gerade einmal ein paar Grad über null hat, herrscht in den Gassen der Innenstadt fleißiges Treiben. Man kennt sich, man grüßt sich, macht hier und da ein Schwätzchen, wird mit freundlichem "Hallo, Frau Maier" begrüßt.

Doch an diesem Mittwoch ist etwas anders als die Wochen zuvor – es gibt drei Neue. Drei neue Marktbeschicker bieten seit dem 16. März ihre Waren an.

Florian Schäfauer steht, geschützt unter einem grünen Pavillon, hinter einer einfachen, schmalen Theke. Vor ihm etliche Schraubgläser, in denen sich die verschiedensten Gerichte befinden, wie die weißen Etiketten verraten: Chili sin carne, Chili con carne, Saure Nierle, Bolognese. "Wir haben immer wieder neue Gerichte, wir rollieren immer wieder", erklärt der gelernte Koch, der noch bis Ostern den Bären in Fachsenfeld betreibt. "Damit die Leute, die diese Gerichte in ihre alltägliche Ernährung aufnehmen, auch genug Abwechslung haben." Vegan, glutenfrei, laktosefrei – das Angebot ist vielfältig. Nur erwärmen muss man die Portionen dann noch zu Hause.

Die Idee dazu kam ihm schon vor über einem Jahr, seit November ist er damit auch auf dem Markt in Ellwangen präsent. Dort werde sein Angebot gut angenommen. Auf Regionalität legt er auch bei seinen Glas-Gerichten großen Wert: Alle Produkte kommen aus einem Umkreis von maximal 40 Kilometern.

Ich liebe meinen Beruf.

Muhammed Sen einer der drei neuen Marktbeschicker

Viele Produkte von Muhammed Sen haben eine deutlich weitere Anreise hinter sich. Der 24-jährige Stuttgarter bietet Obst und Gemüse an, darunter einige Exoten – Ananas, Maracuja, Granatäpfel. Was hier gerade Saison hat, kommt aus dem Remstal. Schon seine Eltern haben Obst und Gemüse auf Wochenmärkten verkauft, seit seiner Kindheit kenne er es also nicht anders. Vor 15 Jahren hat er es dann auch zu seinem Beruf gemacht und ist seitdem auf Wochenmärkten unterwegs. Ins Auge sticht der Korb mit den bunten Tomaten. "Ab Ostern werde ich 21 verschiedene Tomatensorten anbieten", verspricht er.

Neben Gemüse aus dem Remstal und Heubach-Lautern gibt es bei Kay-Ingo Sinn Feines aus der eigenen Imkerei, die er vor rund acht Jahren hobbymäßig von seinem Großvater übernommen hat. Seinen Honig gibt es seit einigen Jahren auch in einem Hofladen in Böbingen und einer Bäckerei in Mögglingen zu kaufen.

Mit seinem Marktstand hat er nicht nur den Platz am oberen Marktplatz von seinem Vorgänger Hermann Schmid vom Gärtnereibetrieb aus Lautern übernommen, sondern auch gleich dessen Verkaufsanhänger.

Der Wochenmarkt in Aalen

Marktbeschicker Mit den drei Neuzugängen aus Fachsenfeld, Mögglingen und Stuttgart wächst das Angebot auf 45 Stände.

Wochenmarkt: Der Aalener Wochenmarkt blickt auf rund 200 Jahre Tradition zurück. Er findet mittwochs und samstags von 7 bis 12.30 Uhr statt. sas

Bei Inge Hartmann und Kay-Ingo Sinn gibt's frisches Gemüse aus der Region und Bienenhonig aus der eigenen, hobbymäßig betriebenen Imkerei.
Essen wie im Restaurant bietet Florian Schäfauer im Glas an.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL