DRK ehrt Schwerdtner zu seinem 80.

+
DRK-Geschäftsführer Matthias Wagner, Alt-OB Ulrich Pfeifle, OB Frederick Brütting, der Jubilar Dr. Eberhard Schwerdtner, Barbara Bosch, Präsidentin des DRK-Landesverbands, Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle; Helmut Bezler, DRK-Kreisverband (v.l.).ÌÌFoto: privat

Rotes Kreuz und Stadt überraschen Dr. Eberhard Schwerdtner mit einer Feier.

Aalen. Eigentlich hatte Dr. Eberhard Schwerdtner seinen 80. Geburtstag angesichts Ukrainekrieg und Flüchtlingskrise  nicht feiern wollen. Aber am vergangenen Freitag, zwei Tage nach dem Festtag des Jubilars, hat der DRK-Kreisverband Aalen Eberhard Schwerdtner mit einer „kleinen, aber feinen Feier“  im neuen DRK-Verwaltungsgebäude auf dem Stadtoval überrascht. Zu den Gratulanten zählten OB Frederick Brütting und Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle. Zudem durften der Vizevorsitzende des DRK-Kreisverbandes, Helmut Bezler, und Geschäftsführer Matthias Wagner die Überraschungsgäste Barbara Bosch, Präsidentin des DRK- Landesverbandes, und Ulrich Pfeifle, Ehrenbürger der Stadt und Alt-OB, zur Geburtstagsfeier willkommen heißen.

„Wir wollen uns heute bedanken für die gute Freundschaft und die über 30 Jahre währende, sehr produktive und fruchtbare Zusammenarbeit“, sagte Helmut Bezler bei seiner Begrüßung. Dem Jubilar überreichte er einen Reisegutschein nach Südtirol.

Im Namen des DRK-Landesverbandes und des Präsidiums gratulierte Präsidentin Barbara Bosch. Sie verband ihre Glückwünsche mit dem Dank für das langjährige Wirken Schwerdtners für das Rote Kreuz auf Landesebene.

Man habe den Wunsch des Jubilars respektiert und nicht zu einer großen Feier in den Kulturbahnhof eingeladen, sagte OB Frederick Brütting. Aber ganz ohne eine Würdigung der Stadt lasse man den Geburtstag doch nicht vorübergehen, denn Schwerdtner habe über 30 Jahre für die Belange der Stadt gewirkt und noch heute sei das „Dreamteam“ Pfeifle/Schwerdtner in aller Munde. Zum vielfältigen beruflichen Engagement seien auch zahlreiche Ehrenämter gekommen, zählte der OB auf und hob besonders Schwerdtners Einsatz für das Rote Kreuz hervor.

Seit 1988 ist der Jubilar Vorsitzender des Kreisverbands Aalen. „Eine Erfolgsgeschichte, die landesweit einzigartig ist“, sagte der OB. Das DRK habe sich dank der Weitsicht Schwerdtners sehr gut entwickelt. Von 2012 bis 2019 führte Eberhard Schwerdtner den Innenstadtmarketingverein ACA als Vorsitzender. „Es wurde gesehen und gehört, was Sie geleistet haben“, erinnerte Brütting an die Auszeichnung Schwerdtners mit dem Bundesverdienstkreuz 2009. Bereits 1995 hatte ihn die Stadt Aalen mit der großen Ehrenplakette geehrt. Entscheidend sei aber die heute noch spürbare große Wertschätzung, die die Bürgerschaft dem einstigen Ersten Bürgermeister entgegenbringe.

Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle überreichte das Geschenk der Stadt Aalen. Ein Bild des Lauchheimer Künstlers Paul Groll, gestaltet mit den „Lebensmotiven“ des Jubilars.

„Wir waren ein tolles Gespann“, würdigte Alt-OB Ulrich Pfeifle die drei Jahrzehnte währende „hervorragende“ Zusammenarbeit mit seinem Bürgermeisterkollegen Eberhard Schwerdtner.

Am Schluss wünschte sich der sichtlich gelöste Jubilar, „dass man noch lange zusammen schaffen dürfe“.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare