Eigenes Getreide im eigenen Brot

  • Weitere
    schließen
+
Hinweisschilder geben Aufschluss an den Ackerflächen.

„Ostalbkorn“: eine regionale Lieferkette vom Acker bis zum Brotkorb. Der Virngrundbäcker backt Ostalbkorn-Brot.

Aalen. Auch dieses Jahr soll die Erfolgsgeschichte „Ostalbkorn“ der Erzeugergemeinschaft zwischen Landwirten der Region, der Heimatsmühle und dem Virngrundbäcker weitergeführt werden, die letztes Jahr erstmalig ins Leben gerufen wurde. Vorzeichen des regionalen Zusammenschlusses sind die blühenden Ackerränder um Felder von Landwirten, unter anderem aus Westhausen, Lauchheim und Ellwangen, auf denen sich Schmetterlinge, Bienen und Insekten tummeln. Auf Wachstumsregler wird bewusst verzichtet, zum Wohle der Natur. Sobald das Getreide im Sommer geerntet wird, wird es von der Heimatsmühle separat vermahlen und beim Virngrundbäcker zum „Ostalbkorn-Brot“ verbacken.

Ausflugstipp: Ein eigens ins Leben gerufener Radweg lädt alle Interessierten ein, sich an Schautafeln an den Feldern über die Vorteile von „Ostalbkorn“ zu informieren. Start der etwa zehn Kilometer langen Tour ist in Hirlbach. Bei einer kulinarischen Stärkung endet die Tour beim Virngrundbäcker in Röhlingen.

Mehr Informationen gibt es hier https://www.outdooractive.com/de/route/radtour/schwaebische-alb/ostalbkorn-radtour-2021/214099992/?share=%7Ezqri7h3h%244ossga7h

Weitere Informationen zum „Ostalbkorn“ gibt es unter https://www.heimatsmuehle.com/de/ostalbkorn

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL