Ein rühriger Macher geht

+
Der neue Vertrauensrat des Städtischen Orchesters.

Bürgermeister Ehrmann verabschiedet den langjährigen Vorsitzenden Rolf Dambacher während der Mitgliederversammlung im KubAA.

Aalen

Das Städtische Orchester hat während seiner Mitgliederversammlung im KUbAA unter anderem die Mitglieder des Vertrauensrates neu gewählt. Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann würdigte das musikalische Wirken und den Zusammenhalt der Orchestermitglieder trotz Einschränkungen während der Corona-Zeit. Er beglückwünschte den ersten Vorsitzenden des Orchesters, Rolf Dambacher, zur guten Vereinsarbeit, die Grundlage für Kontinuität und musikalischen Erfolg sei.

Deswegen sei es ein „Wermutstropfen“, dass sich Dambacher nach über zehn Jahren in der verantwortungsvollen Position des Vorsitzenden nicht mehr zu Wahl stelle. Er habe in beispielhafter Weise vorgelebt, wie auch in schwieriger Zeit das Amt eines ersten Vorsitzenden ausgefüllt werden müsse. Die Geschicke des städtischen Orchesters seien unter seiner Führung stets in guter Hand gewesen. „Sie waren rühriger Macher und Motor des Betriebs und haben sich mit ihrem Organisationstalent bestens für die Belange des Orchesters eingesetzt“. Präzise wie ein „Schweizer Uhrwerk“ und mit der Unterstützung des Vertrauensrats habe er alle Aufgaben sehr gut gemeistert. Mit einem herzlichen Dankeschön für das jahrzehntelange Engagement verband er den Wunsch, dass der scheidende Vorsitzende dem Orchester und dem neu gewählten Vertrauensrat weiterhin aktiv zur Seite stehen möge.

Dambacher bedankte sich bei den Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute und fruchtbare Zusammenarbeit mit Orchester, Vertrauensrat und der Stadt Aalen und wünschte dem neuen Vertrauensrat viel Erfolg.

Neu gewählt wurden in den Vertrauensrat: Vorsitzender Steffen Dambacher; Kassierer Thomas Rieck; Logistik: Ralf Matschiner; Schriftführerin: Anke Dambacher. Beisitzer wurden: Florian Mohrhaupt, Mario Forster, Lar Reichhardt, Helmut Zeemann. Anna Barth und Matthias Schneider wurden als Kassenprüferin gewählt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare