Eine etwas andere Pflanze

  • Weitere
    schließen
+
Die "Zauberpflanze"
  • schließen

Wollt Ihr Freude schenken? Mit dieser besonderen Blume gelingt es. Dr. Rhino zeigt Euch, wie es geht!

Aalen. Für die "Zauberpflanze" braucht Ihr einen Blumentopf, drei Brausetabletten, etwas Blumenerde, einen Gummihandschuh, eine Filmdose, einen Akkuschrauber, Gummibänder und etwas Wasser.

Bevor es losgeht, könnt Ihr den Gummihandschuh bunt bemalen. Bohrt nun seitlich in die Filmdose etwa drei bis vier Löcher mit dem Akkuschrauber. Die Löcher sollten in den unteren Teil der Filmdose positioniert werden. Danach die Filmdose mit drei Brausetabletten befüllen. Der Gummihandschuh wird einige Zentimeter über die Dosenöffnung gezogen und mit einem Gummiband luftdicht befestigt. Achtet darauf, dass die Löcher der Filmdose nicht verdeckt sind. Nun den Boden des Blumentopfes mit Blumenerde bedecken und dann die Filmdose darauf stellen. Nun könnt Ihr den Rest des Blumentopfes mit Erde auffüllen, bis die Dose mit dem Handschuh kaum mehr zu sehen ist. Jetzt müsst Ihr die "Zauberpflanze" nur noch ausreichend mit Wasser gießen.

Was passiert? Ihr hört es sprudeln und zischen. Nach kurzer Zeit bläht sich der Handschuh auf und "wächst" aus der Blumenerde. Nach dem Gießen gelangt Wasser durch die Löcher der Filmdose. Dort reagiert das Wasser mit der Brausetablette. Es wird Kohlenstoffdioxid freigesetzt, das den Handschuh langsam aufbläht. Durch den Auftrieb des Gases bricht die "Zauberpflanze" durch die Erde und richtet sich auf. Ist zu viel Erde über der Filmdosenöffnung, kann es passieren, dass der Handschuh sich nicht aufrichten kann, weil die nasse Erde zu schwer ist. Dann muss man ihr etwas nachhelfen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL