Eine Überraschung im Dekanatsgarten

+
Dekan Drescher und die Aalener Pfarrerinnen und Pfarrer und die Damen des Büros bei der Übergabe der Projektmappe im Dekanatsgarten.

Eine Projektmappe zum 60sten von Dekan Ralf Drescher

Aalen. Am Sonntag beging Dekan Ralf Drescher seinen 60. Geburtstag. Auf eine Feier mit vielen Gästen hatte er verzichtet und war stattdessen mit seiner Frau in die Schweizer Berge gefahren, um dort eine ruhige Zeit zu verbringen.

Am Mittwoch gab es dann im Dekanatsgarten eine Nachfeier mit Pfarrerinnen und Pfarrern und den Kolleginnen aus dem Dekanatsbüro, bei dem ihm eine Projektmappe überreicht wurde, in dem viele Persönlichkeiten aus Kirche, Kommune und Gesellschaft ihre Wünsche mit Bildern selbst gestaltet hatten.

Ein wenig verwundert sei er schon gewesen, erzählte der Dekan auf der Nachfeier im Dekanatsgarten, dass so fast gar keine offiziellen Geburtstagsgrüße bei ihm eingetrudelt waren. „Aber ehrlich: Ich kam nicht drauf!“, freute er sich über das schöne Erinnerungsstück zu seinem Ehrentag.

Von der "tollen Idee", eine Projektmappe für den 60. Geburtstag zu gestalten, zeigte er sich begeistert und auch ein wenig gerührt. „Ich danke allen ganz herzlich und freue mich über die vielen besonderen Grüße und guten Wünsche zu meinem Sechzigsten!“, sagte der Dekan und lud anschließend seine Gratulanten zum Sektempfang in den Dekanatsgarten ein.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

Kommentare