Eispark Aalen wegen Corona abgesagt

+
Der Eispark ist abgesagt. Grund sei die Infektionslage.
  • schließen

Wegen wirtschaftlicher Bedenken habe der Betreiber des Eisparks abgesagt.

Aalen. "Der Eispark Aalen muss leider abgesagt werden", bestätigt der Pressesprecher der städtischen Stadtwerke, Igor Dimitrijoski. Grund für die Absage der intervent GmbH aus Dorsten, die den Eispark betreibt, sei die aktuell hohe Infektionslage und damit verbundene wirtschaftliche Bedenken. "Die Begründung konnten wir natürlich nachvollziehen", sagt Dimitrijoski, "und haben uns schweren Herzens dazu entschlossen, den Eispark abzusagen".

Ursprünglich hätten Geimpfte und Genesene vom 10. Dezember bis 20. Februar auf dem Greutplatz ihre Runden auf dem Eis drehen können. Schon im vergangenen Jahr wurde das Angebot jedoch coronabedingt aufs Eis gelegt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare