Eispark-Saison: Start im Dezember

+
Archivfoto: Eispark im Greut.

Stadtwerke planen den Saisonstart auf dem Greutplatz in Aalen für Freitag, 10. Dezember.

Aalen. Am Freitag, 10. Dezember, soll die Eisparksaison in Aalen auf dem Greutplatz in Aalen beginnen. Zumindest planen dies die Stadtwerke nach einer Mitteilung vom Freitag. Nachdem die letzte Eisparksaison pandemiebedingt ausgefallen ist, freuen sich die Stadtwerke Aalen, die Stadt Aalen sowie die interevent GmbH darüber, den Menschen in Aalen und der Region dieses Freizeitangebot wieder machen zu können.

Den Besucherinnen und Besuchern stehen wieder 800 Quadratmeter Eisfläche zur Verfügung. Vor Ort können Schlittschuhe sowie Lauflernhilfen ausgeliehen werden. Zudem wird es wieder ein gastronomisches Angebot im Eispark selbst geben.

Als besondere Höhepunkte sind wieder zwei Eisdiscos geplant. Diese sollen zu Beginn und zum Ende der Eisparksaison stattfinden. Einzelheiten werden zeitnah bekanntgegeben.

Preise stabil - Ermäßigungen mit der SWA-Kundenkarte

Die Eintrittspreise für den Eispark Aalen sind im Vergleich zur letzten Saison unverändert. Stadtwerke-Kunden erhalten mit ihrer SWA-Kundenkarte vergünstigte Eintritte. „Die Stadtwerke Aalen unterstützen den Eispark Aalen seit vielen Jahren. Mit unserem Engagement möchten wir zu einer hohen Lebensqualität in Aalen beitragen. Von unserem Engagement sollen auch unsere Energiekunden profitieren und erhalten daher einen ermäßigten Eintritt“, so SWA-Pressesprecher Igor Dimitrijoski.

Buchung für Schulklassen

Schulklassen können den Eispark Aalen von Montag bis Freitag zwischen 8 - 12 Uhr buchen (nur außerhalb der Ferien). Eine Anmeldung ist erforderlich. Diese erfolgt direkt bei interevent unter der Telefonnummer (02362) - 607 410.

Geltende Coronaregeln

Der Betrieb des Stadtwerke Aalen Eisparks findet unter Pandemiebedingungen statt. Es gelten die Warnstufen des Landes Baden-Württemberg und die dazugehörigen Regelungen.

Basisstufe: Hier gilt 3G. Einlass von geimpften, genesenen und getesteten Personen. Schnelltest als Nachweis zulässig.

Warnstufe: Hier gilt 3 G mit dem Unterschied, dass nur ein PCR-Test zum Nachweis zulässig ist.

Alarmstufe: Hier gilt 2G. Nur geimpften oder genesenen Personen kann Einlass gewährt werden. Bei Kindern und Jugendlichen reicht ein gültiger Nachweis über den Schulbesuch (Schülerausweis, Schulbescheinigung, etc.) für den Einlass. Dies gilt auch in den Ferien.

Die kommende Eisparksaison endet mit dem letzten Betriebstag am 20. Februar 2022.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare