Elmer gibt Vorsitz ab

  • Weitere
    schließen

Altersgründe: Wechsel an der Spitze nach 38 Jahren.

Aalen. Im Kunstverein Aalen geht im kommenden Jahr eine Ära zu Ende: Artur Elmer wird nach dann 38 Jahren an der Spitze des Vereins nicht mehr für den Vorsitz kandidieren.

In einem Rundschreiben an die Mitglieder führte er aus, dass er sich aus Altersgründen dazu entschlossen habe. Mitglied des Vereins will er aber bleiben. Gleichzeitig dankte er herzlich "allen, die mich und vor allem den Verein toll getragen haben".

In dem Rundschreiben blicken Vorsitzender Elmer und der Zweite Vorsitzende Roland Hamm zurück: Das Jahr 2019 sei sehr erfolgreich gewesen mit dem "weit beachteten, einzigartigen Höhepunkt – der Ausstellung 'Lehrer Rembrandt – Lehrer Sumowski'. Die dann folgende Ausstellung "Kunst von uns" mit Werken von Künstlern der Region musste am 15. März 2020 coronabedingt schließen. Der Vorstand beschloss, das Jahresprogramm 2020 abzusagen. Die unabsehbare Entwicklung der Pandemie lasse Planungen nun "allenfalls im virtuellen Raum zu".

Die Ausstellung"Kunst von uns ist im Rundgang virtuell zu erleben: www.kunstverein-aalen.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL