Falsche Verkäufer unterwegs

  • Weitere
    schließen

Im Ostalbkreis versuchen Unbekannte, billige Uhren zu verkaufen. Die Polizei warnt vor Betrug.

Aalen. In den vergangenen Tagen sind mehrere Personen vor Einkaufscentern, Discountern oder Baumärkten im gesamten Ostalbkreis angesprochen und letztendlich betrogen worden. Dies teilte die Polizei am Montag mit.

Die Betrüger hatten sich in den meisten Fällen als frühere Arbeitskollegen ausgegeben und mitgeteilt, dass sie inzwischen als Uhrenverkäufer tätig wären, so die Beamten weiter. "Um auf der Heimreise nach Italien oder in die Schweiz die mitgeführten Uhren nicht verzollen zu müssen, wurden diese angeblich hochpreisigen Uhren günstig zum Verkauf angeboten." Um das Vertrauen zu erschleichen, wurden zunächst Uhren verschenkt und anschließend weitere Uhren "günstig" zum Kauf angeboten, wie die Polizei mitteilte. Im Nachhinein stellte sich laut Schreiben heraus, dass es sich bei sämtlichen Uhren um billige Fälschungen handelte.

Bitte beachten Sie: "Ein gesundes Misstrauen gegenüber diesen anscheinend großzügigen Uhrenverkäufern ist keine Unhöflichkeit! Lassen Sie sich nicht in die Irre führen", betonten die Beamten.

Zurück zur Übersicht: Stadt Aalen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL